21. März 2008 16:31

Schwerelos 

Bumerang kommt auch im Weltall wieder zurück

Trotz der Schwerelosigkeit hat das Experiment eines japanischen ISS-Astronauten geklappt. Demnächst will er einen Videobeweis vorlegen.

Bumerang kommt auch im Weltall wieder zurück

Ein japanischer Astronaut hat den Beweis dafür erbracht, dass ein Bumerang auch im Weltall funktioniert. Der Raumfahrer Takao Doi hat während seines Aufenthalts in der Internationalen Raumstation ISS einen Bumerang geworfen und dann mitverfolgt, wie er wieder zurückgekommen ist.

Videobeweis demnächst
Eine Videoaufnahme des ungewöhnlichen Bumerang-Versuchs soll wahrscheinlich demnächst veröffentlicht werden. Doi zufolge ist der Bumerang auf die gleiche Weise wie auf der Erde geflogen.

Trotz Schwerelosigkeit
Mit dem Experiment, das der Japaner am Dienstag abgehalten hatte, erfüllte er seinem Landsmann, dem Bumerang-Weltmeister Yasuhiro Togai, einen Wunsch. Es war angenommen worden, dass die Schwerkraft einen Einfluss darauf hat, dass der Bumerang zum Werfer zurückkommt. Bisher hatte es aber keine Experimente mit dem Wurfgerät in der Schwerelosigkeit gegeben.

Der 53-jährige Doi war am 11. März mit der US-Raumfähre "Endeavour" in den Weltraum gestartet, um das erste Modul des japanischen Forschungslabors Kibo zur ISS zu bringen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare