25. Juni 2008 10:16

Weniger Todesfälle 

Checkliste soll Sicherheit bei OPs vergrößern

Die Zahl der Todesfälle bei Operationen soll mit einer neuen Sicherheits-Checkliste weltweit verringert werden.

Checkliste soll Sicherheit bei OPs vergrößern
© dpa

Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Studie wäre die Hälfte der Todesfälle und Komplikationen im Zusammenhang mit größeren Operationen vermeidbar, wenn eine Reihe einfacher Sicherheitsvorschriften eingehalten würde. Das will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jetzt.

"Vermeidbare Operationsverletzungen und Todesfälle stellen eine wachsende Sorge dar", beklagte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan. Durch die Checkliste könnten Fehler verhindert und die Sicherheit für die Patienten verbessert werden.

Todesrate zwischen fünf und zehn Prozent
Schätzungen zufolge gibt es jährlich 234 Mio. größere Operationen pro Jahr. In Industriestaaten kommt es dabei Studien zufolge in zwischen drei und 16 Prozent der Fälle zu schweren Komplikationen. In Entwicklungsländern liegt die Todesrate bei schweren Eingriffen zwischen fünf und zehn Prozent. Allein durch Fehler bei der Vollnarkose stirbt in einigen Ländern südlich der Sahara jeder 150. Patient, wie die WHO erklärte.

Greift unter verschiedensten sanitären Bedingungen
Die jetzt vorgestellte Checkliste wurde von der medizinischen Fakultät der Universität Harvard zusammengestellt und soll weltweit und unter den verschiedensten sanitären Bedingungen anwendbar sein. Bei Pilotstudien an acht Standorten sei die Sicherheit für die Patienten durch Einhaltung der Sicherheitsvorschriften verdoppelt worden, erklärte die WHI. Dies habe zu einem starken Rückgang der Todesfälle und Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen geführt.

Checkliste
Die Checkliste sieht beispielsweise vor, dass ein Koordinator eines Operationsteams alle medizinischen Instrumente, Nadeln und Tupfer zählt, bevor der Patient den Operationsblock verlässt. Zudem soll vor Beginn jedes Eingriffs überprüft werden, dass alle bekannten Allergien des Patienten notiert wurden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare