27. November 2008 09:46

Weihnachtszeit 

Die beliebtesten Kekssorten der Österreicher

Vanillekipferl sind das liebste Weihnachtsgebäck der Österreicher. Knapp dahinter reihen sich Linzer Augen und Lebkuchen ein.

Die beliebtesten Kekssorten der Österreicher
© Lehmann

In stattlichen 83 Prozent der Haushalte gibt es demnach im Advent volle Keksteller, immerhin 71 Prozent backen selbst.

Ein Meinungsforschungsinstitut hat im Oktober 400 österreichische Haushaltsführer telefonisch befragt. Auf die Frage nach ihren drei Lieblings-Keksen wählten sie mit 62 Prozent das Vanillekipferl zum überlegenen Sieger. Auf den Plätzen zwei und drei der adventlichen Kalorienbomben folgen Linzer Augen (37 Prozent) und Lebkuchen (30 Prozent), dann Ischler Krapferl (13 Prozent) und Hauskekse (zwölf Prozent).

Nussecken, Husarenkrapfen und Kokosbusserl liegen mit neun Prozent gleichauf. Eher abgeschlagen rangieren Florentiner (sechs Prozent) und Rumkugeln (fünf Prozent). Die männlichen Befragten zeigten übrigens ein deutliches "Übergewicht" bei Kokosbäckerei, die Frauen bei Lebkuchen.

Besonders eifrige Bäcker sind Familien mit Kindern, die zu 90 Prozent selbst Kekse produzieren. Junge Singles hingegen greifen nur zu 28 Prozent selbst zu Teigroller und Ausstechformen. Verzichten wollen sie aber trotzdem nicht, sondern lassen sich von der Verwandtschaft beschenken. Nur elf Prozent der Befragten verwenden Fertigteige. Hier gibt es ein klares Altersgefälle: 31 Prozent der unter 29-Jährigen, aber nur sechs Prozent der über 60-Jährigen "schummeln" auf diese Weise.

Viele Rezepte und weitere Backideen finden sie hier.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |