04. November 2007 11:15

Im Auto 

Duftbäume erhöhen Krebsrisiko

Der Wunderbaum am Spiegel kann für Autofahrer sehr unerfreuliche Folgen haben.

Duftbäume erhöhen Krebsrisiko
© dpa

Es ist eine Ironie des (Raucher-) Schicksals: Schuldbewusst behängen Nikotinsüchtige ihre Autos mit Duftbäumen und allerlei sonstigen aromatischen Hilfsmitteln, um mitfahrende Passivraucher zumindest vor üblem Geruch zu schützen. Der Preis für den Wohlgeruch scheint aber eine erhebliche Gefährdung der Gesundheit aller Autoinsassen zu sein.

Giftige Mischung
Denn: „Ein Raucher multipliziert das Krebsrisiko, wenn er im Auto qualmt und gleichzeitig ein Duftbaum am Rückspiegel baumelt“, warnt der deutsche Mediziner Michael Jaumann. Vor allem Mundhöhlen- und Rachenkrebs könnten durch das giftige Gemisch blauer Dunst/künstlicher Duft begünstigt werden, so der HNO-Spezialist.

Die Erklärung: Durch die Aroma-Gase können sich gefährliche Zigaretten-Inhaltsstoffe mit Feinstaub-Partikeln verbinden – und sich im Körper ablagern.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |