05. September 2007 17:13

Studie 

FHM führte größte Sexumfrage der Welt durch

Das Magazin FHM erhob in einer weltweiten Umfrage die Sexgewohnheiten in zahlreichen Ländern.

FHM führte größte Sexumfrage der Welt durch
© Buenos Dias

Trotz freizügiger Chat-Rooms im Internet und wilder Single-Partys - viele Menschen sind in Sachen Sex konservativer als viele glauben. Ein Drittel hatte noch nie einen One-Night-Stand. Das ergab eine Umfrage der Zeitschrift "FHM". Daran beteiligten sich weltweit 50.754 Männer und Frauen.

Im Folgenden die zehn wichtigsten Erkenntnisse der Umfrage:

  • Schauspielerei: 35% der Däninnen täuschen meist einen Orgasmus vor. Hierzulande scheinen die Männer mehr drauf zu haben: Nur sechs Prozent der deutschen Frauen haben diese Lüge nötig.
  • Sexmaschinen: Über ein Viertel der Bulgaren hatte noch nie Sex. Dagegen finden sich unter den Kroaten und Norwegern die meisten Sexmaschinen: rund 30% von ihnen waren schon mit über 100 Personen im Bett.
  • Leistungsdichte: 45% der Russen behaupten, dass sie vier Mal pro Nacht oder öfter können. In Deutschland behaupten das 30% der Männer, in Thailand hingegen nur 11 %.
  • Lattengröße: Gut 32 Prozent aller an der Umfrage beteiligten Frauen glauben, dass 18 Zentimeter das Idealmaß für einen Penis ist. So verwundert es kaum, dass fast ist ein Fünftel der Mexikanerinnen, Philippininnen und Thailänderinnen mit der Penisgröße ihres Partners unzufrieden ist.
  • Schummelei: 25% der Philippinen haben schon versucht, ihren Penis zu vergrößern, in China sind es immerhin noch 21 Prozent. Relativ zufrieden mit der Länge sind die Deutschen. Dort haben nur fünf Prozent der Männer irgendeine Form von Penisverlängerung versucht.
  • Riechsalz: Laute Musik, Nadeln oder Riechsalz sollte man in Dänemark beim Sex dabei haben. Denn jeder vierte Däne gibt an, beim Sex schon ein Mal eingeschlafen zu sein. In Deutschland etwa pasiert das nur jedem oder jeder Neunten.
  • Frühzünder: 11% der Slowenen gestehen, dass sie fast jedes Mal beim Sex zu früh kommen. 9% der Norweger und 8% bei den Philippinen müssen ähnliche Frühzündungen eingestehen.
  • Verspielt: Jeder dritte Taiwanese besitzt fünf oder mehr Sexspielzeuge. In Mitteleuropa geben das 7% der Deutschen zu. In Frankreich hingegen wird beim Sex nicht gespielt. Nur 3% der Franzosen besitzen mehrere Sexspielzeuge.
  • Vergesslichkeit: Mehr als die Hälfte der Mexikaner haben ihren Partner während des Geschlechtsverkehrs mit dem falschen Namen angesprochen. Nur 12% der Deutschen geben zu, eine ähnlich peinliche Situation herauf beschworen zu haben.
  • Ferkeleien: 59% der Norweger geben zu, sich vor dem Sex nicht zu waschen. In Ungarn geht es nicht viel reinlicher in den Schlafzimmern zu. Die Hälfte der Ungarn wäscht sich nicht vor dem Geschlechtsverkehr. Die Franzosen sich auch nicht viel besser. 48% von ihnen geben zu, vor dem Sex nicht an duschen oder Körperpflege zu denken.

Das Magazin "FHM" erscheint weltweit in 28 Ländern. Die Umfrage wurde 2007 zum dritten Mal durchgeführt. Die komplette Umfrage gibts im neuen FHM.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare