21. April 2008 16:21

Vier Weltrekorde 

Fallschirmsprung aus 40.000 Meter Höhe geplant

Ein 64-jähriger Franzose will mit dem Sprung vier Weltrekorde aufstellen. Der Sprung werde beträchtliche Folgen für Luft- und Raumfahrt haben.

Fallschirmsprung aus 40.000 Meter Höhe geplant
© www.sxc.hu

Ein 64 Jahre alter Franzose will im kommenden Monat mit dem Fallschirm aus 40.000 Meter Höhe abspringen. Bei dem für Ende Mai geplanten Sprung von einem Heliumballon über Kanada werde er im freien Fall die Schallmauer durchbrechen, sagte der ehemalige Offizier Michel Fournier am Montag vor Journalisten in Paris.

Dabei wolle er gleich vier Weltrekorde aufstellen: für den schnellsten freien Fall mit rund 1.500 Stundenkilometern, für den längsten freien Fall, für die größte Absprunghöhe und für die höchste Flughöhe eines Menschen unter einem Ballon.

Fournier hat in seinem Leben über 8.600 Fallschirmsprünge absolviert. 2003 war sein Versuch gescheitert, den Rekord des US-Fallschirmspringers Joseph Kittinger einzustellen, der 1960 aus über 31.000 Meter Höhe abgesprungen war. Fournier braucht nun einen 161 Meter großen Helium-Ballon, um mit einer Kapsel bis auf 40.000 Meter aufzusteigen. Ähnlich wie bei Astronauten im All muss vor dem Aussteigen muss ein Druckausgleich in der Kapsel stattfinden.

Der Sprung werde medizinisch und technologisch "beträchtliche Folgen für die Luft- und Raumfahrt haben", sagte Fournier. Sein Partner, der französische Astronaut Jean-Francois Clervoy, sagte, die Erfahrungen mit dem Sprung würden insbesondere bei der Forschung nach Rettungssystemen für Astronauten und Weltraumtouristen neue Möglichkeiten eröffnen. Fournier und Clervoy hatten in den 80er Jahren an einem Projekt der französischen Armee teilgenommen, das Sprünge aus großer Höhe vorsah, um eine Rettungskapsel für europäische Raumgleiter zu konstruieren.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare