04. Februar 2008 10:55

Sensation 

Forscher finden Fötus im Bauch einer Mumie

Südkoreanische Forscher veröffentlichen ein dreidimensionales Bild von einem Fötus in einer mehr als 400 Jahre alten Frauenmumie.

Forscher finden Fötus im Bauch einer Mumie

Es handelt sich wahrscheinlich um die erste Mumie, bei der ein Fötus im Bauch entdeckt wurde. Die schwangere Frau war kurz vor der Geburt gestorben.

Das Team des Kuro-Universitätskrankenhauses in Seoul habe sich dazu bildgebender Verfahren wie der Computertomographie und der Magnetresonanztomographie bedient, berichtete der koreanische Sender SBS. Damit lassen sich räumliche Bilder von Organen im Körper-Inneren erzeugen. Nach Angaben des Mediziners Kim Han Kyung aus der pathologischen Abteilung ist es wahrscheinlich die erste Hunderte von Jahren alte Mumie, bei der ein Fötus im Bauch entdeckt wurde.

Der Sarg der Mumie sei so abgedichtet worden, das kaum Sauerstoff ins Innere gelangen konnte. Dadurch sei die Mumie sehr gut erhalten. Ihr Alter wird auf 440 Jahre geschätzt. Die Frau aus der Zeit der Chosun-Dynastie (1392 bis 1910) war zum Zeitpunkt ihres Todes zwischen 20 und 30 Jahre alt. Die Mumie wurde im Jahr 2002 in Südkorea entdeckt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |