18. November 2007 12:38

Nachwuchs 

Frauen mit großem Bruder bekommen weniger Kinder

Ihre Mütter sind so sehr mit dem großen Bruder beschäftigt, dass die Entwicklung der Mädchen beeinträchtigt wird - glauben die Forscher.

Frauen mit großem Bruder bekommen weniger Kinder
© sxc

Wer einen großen Bruder hat, bekommt einer Studie zufolge weniger Kinder als Frauen mit einer älteren Schwester. Auf diese Korrelation sind Wissenschaftler der Universität Sheffield gestoßen, die finnische Kirchenannalen aus dem 18. und 19. Jahrhundert durchforstet haben.

Die Ergebnisse basieren auf der Fortpflanzungsgeschichte von 521 finnischen Frauen, ihren 1.721 Kindern und 2.789 Enkeln.

Buben sind mühsamer
Als Grund vermutet der Leiter der Studie, Ian Rickard, dass es einer Mutter mehr abverlangt, einen Buben zu gebären und großzuziehen als ein Mädchen. Die dadurch reduzierte Zuwendung zu den später Geborenen "mag die frühe physiologische Entwicklung der jüngeren Kinder beeinträchtigen, einschließlich jener Faktoren, die für die Fortpflanzung wichtig sind", wird Rickard zitiert.

Andere Studien belegten bereits, dass Mütter von Töchtern länger leben als jene von Söhnen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |