04. Februar 2009 21:29

13-Meter-Urtier 

Größte Schlange der Welt entdeckt

13 Meter lang, schwer wie ein Kleinwagen: Forscher haben das Fossil der größten Schlange der Welt in Kolumbien entdeckt.

Größte Schlange der Welt entdeckt
© Reuters
Größte Schlange der Welt entdeckt
© Reuters

Die weltweit größte Schlange war mehr als 13 Meter lang und wog so viel wie ein Kleinwagen. Sie lebte nach dem Aussterben der Saurier in den warmen Dschungeln Mittelamerikas. Das berichtet eine internationale Forschergruppe in der britischen Fachzeitschrift "Nature".

Jason Head von der Universität Toronto (Kanada) und seine Mitarbeiter fanden riesige Wirbel in einem Kohlentagebau bei Cerrejon im Norden Kolumbiens. Die Funde ließen auf eine Schlange aus der Verwandtschaft der heutigen Boas schließen. Demnach muss das Tier nach ihrer eher vorsichtigen Schätzung 13 Meter lang und 1.135 Kilogramm schwer gewesen sein. Heutige Boas und Anakondas erreichen nur etwa sieben bis neun Meter Länge.

Das Fossil wurde daher auf den Namen "Titanoboa cerrejonensis" getauft. "Ihre Größe übersteigt sogar die Fantasien Hollywoods", kommentiert Mitautor Jonathan Bloch von der Universität Florida in Gainesville (USA). "Sie ist größer als die künstliche Riesenanakonda, die im Film Jennifer Lopez angriff."

Foto: (c) Reuters




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare