27. November 2008 13:09

Festnahme 

Hitlers gestohlenes Lesezeichen wieder aufgetaucht

Das Sammlerstück ist 2002 aus einem spansichen Auktionshaus gestohlen worden. Ein Amerikaner wollte es verkaufen.

Hitlers gestohlenes Lesezeichen wieder aufgetaucht
© AP
Hitlers gestohlenes Lesezeichen wieder aufgetaucht
© AP

Die US-Polizei hat einen 37-jährigen Amerikaner festgenommen, der ein wertvolles goldenes Lesezeichen von Adolf Hitler verkaufen wollte. Der Mann versuchte, das 18 Karat schwere Sammlerstück am Vortag in Seattle an den Mann zu bringen. Es wurde im Herbst 2002 aus einem spanischen Auktionshaus gestohlen.

Das Lesezeichen wurde Hitler von seiner Geliebten Eva Braun geschenkt. Es sollte ihn nach der Niederlage in der Schlacht um Stalingrad wieder aufheitern. Auf der eingravierten Inschrift heiße es, Hitler solle sich keine Sorgen machen, der Sieg im Zweiten Weltkrieg sei ihm dennoch sicher.

Das Lesezeichen befand sich ursprünglich im Besitz eines hohen Generals, der nach den Nürnberger NS-Verfahren zum Tode verurteilt worden sei.

Der Amerikaner, der das Lesezeichen verkaufen wollte, ist wegen des Handels mit Diebesgut angeklagt worden.

Foto (c) AP




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |