10. Jänner 2008 10:25

Gegen Raucher-Hetze 

Holländer erfanden "elektrische Zigarette"

Die Raucher-Hetze in Europa brachte findige Holländer auf eine Idee: sie erfanden den "Supersmoker" - eine elektrische Zigarette.

Holländer erfanden "elektrische Zigarette"
© EPA/ROBIN UTRECHT
Holländer erfanden "elektrische Zigarette"
© EPA/ROBIN UTRECHT
Holländer erfanden "elektrische Zigarette"
© EPA/ROBIN UTRECHT

Nicht nur in Österreich wird heftig über Raucher-Gesetze diskutiert. Früher oder später wird es in ganz Europa für Nikotin-Junkies eng. Während heimische Politiker und Medien lamentieren, haben sich holländische Erfinder eine technische Lösung für das Problem einfallen lassen: die elektrische Zigarette.

Plastik-Tschick mit Wirkung
Dieser synthetische Glimmstengel besteht aus einem Plastikfilter und einer Nikotin-Patrone. Ein winziger Akku versorgt die Patrone mit Strom und gibt den darin enthaltenen Nikotin frei. Der Raucher kann die Nikotin-Dosis frei einstellen.

Die Benutzung des SuperSmokers sei außerdem für die Menschen in der Umgebung unschädlich, da sie keinen schädlichen Mitrauchereffekt enthalte.

elektro-tschick3
Der schadstofflose Rauch wird von einem winzigen Akku aus der Nikotin-Patrone freigesetzt (Foto: EPA/ROBIN UTRECHT)

Durchschlagender Erfolg
Bis Ende 2007 wurden 120.000 Stück der High-Tech-Tschick verkauft. Bis Ende Jänner verspricht sich der Hersteller einen Absatz von 200.000 Stück.

elektro-tschick2
Würden Sie diese Ausrüstung mitnehmen, um sich im Lokal in Ruhe eine Zigarette "anzünden" zu können? (Foto: EPA/ROBIN UTRECHT)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |