08. April 2008 14:02

Start in Baikonur 

ISS bekommt Besuch von drei Astronauten

Die ISS bekommt Besuch: Vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan startete eine Rakete. Mit an Bord: Drei Astronauten, darunter eine Südkoreanerin.

ISS bekommt Besuch von drei Astronauten
© APA

Eine russische Rakete ist am Dienstag mit drei Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Die Rakete hob vom Raumfahrtzentrum Baikonur in der kasachischen Steppe ab. Mit an Bord der Sojus-Raumkapsel ist die erste Koreanerin, die ins All reist. Die 29-jährige Gentechnikerin Yi So Yeon wurde aus 36.000 Bewerbungen ausgewählt und wurde zunächst als Ersatzkosmonautin ausgebildet.

Ursprünglich sollte ihr Kollege Ko San als erster Koreaner ins All fliegen, er wurde aber von dem Flug ausgeschlossen, weil er technische Anleitungen ohne Erlaubnis aus dem Ausbildungszentrum mitgenommen hatte. Die südkoreanische Regierung bezahlte umgerechnet rund 13 Millionen Euro für Yis Weltraumflug.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare