02. Dezember 2007 13:05

Seitensprünge 

Italiener gehen am liebsten mittags fremd

Jeder dritte Ehebruch in Italien passiert in der Mittagspause - meistens mit einem Arbeitskollegen oder einer Zufallsbekanntschaft.

Italiener gehen am liebsten mittags fremd
© Buenos Dias

Viele Italiener haben mittags mehr Appetit auf einen Seitensprung als auf Pizza oder Salat - Für jeden dritten Ehebruch wird die übliche Mittagspause von 12.30 bis 14.30 Uhr genutzt. Das ergab eine Umfrage der Zeitschrift "Riza Psicosomatica" unter 1.000 Männern und Frauen von 20 bis 60 Jahren. "Man behilft sich dabei, so gut man kann", resümiert das Blatt. "In jedem Fall auf die Schnelle - im Auto, in dem zur Mittagszeit leeren Büro oder sogar in den Toiletten der Lokale."

Immerhin gab bei der Befragung jeder Zweite an, in diesem Jahr alle Versuchungen abgewehrt zu haben. Wer aber - in der Regel ohne große Reue - seinen Partner betrog, tat dies zumeist mit einem Arbeitskollegen oder einer Zufallsbekanntschaft.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare