09. Oktober 2007 12:41

Brüssel 

Kein EU-Defizitverfahren mehr gegen Großbritannien

Die EU hat Großbritannien aus der Budgetkontrolle entlassen. Tschechien, Italien, Ungarn, Polen, Portugal und die Slowakei werden geprüft.

Kein EU-Defizitverfahren mehr gegen Großbritannien
© Reuters

Großbritannien ist nicht länger der strengen Budgetkontrolle durch die Europäische Union unterworfen. Die EU-Finanzminister entließen das Vereinigte Königreich am Dienstag in Luxemburg aus dem seit zwei Jahren laufenden Defizitverfahren, wie aus EU-Kreisen verlautete. Damit folgten sie einem Vorschlag von EU-Währungskommissar Joaquin Almunia.

Die Regierung in London hatte die Neuverschuldung zuvor unter die Höchstmarke von drei Prozent gedrückt. London verstieß seit 2004 gegen den EU-Stabilitätspakt. Das Verfahren gegen die beiden anderen großen Defizitsünder Deutschland und Frankreich hatte die EU in der ersten Jahreshälfte eingestellt. Damit hat die EU nur noch sechs Defizitsünder: Tschechien, Italien, Ungarn, Polen, Portugal und die Slowakei.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |