26. Jänner 2007 15:43

Prognose 

Lawinen-Vorhersage in Alpen wird schwieriger

Die Vorhersage von Lawinenabgängen in den Alpen wird einem Klimaforscher zufolge immer schwieriger.

Lawinen-Vorhersage in Alpen wird schwieriger
© APA/GEORG KOECHLER

Es gebe eindeutige Hinweise für eine globale Erwärmung in den Alpen, sagte der Schweizer Christoph Marty am Freitag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos am Freitag. Mit den geringeren Schneemengen nehme generell zwar auch die Gefahr von Lawinen ab. Wegen starker Schwankungen beim Schneefall seien sie jedoch schwerer vorherzusagen.

Die wärmsten fünf Winter in den Alpen seien in den vergangenen 15 Jahren gemessen worden, sagte der Experte vom eidgenössischen Institut für Schnee- und Lawinenforschung. Der Winter 2006/2007 sei bislang einer der Schnee ärmsten seit Aufzeichnungsbeginn vor 70 Jahren gewesen. Gerade in tiefer gelegenen Regionen gebe es immer weniger Schneetage und damit auch eine abnehmende Lawinengefahr. Dennoch führte die globale Erwärmung zu mehr Wetterextremen: So könnten extrem starke Schneefälle in kurzer Zeit durchaus große Lawinen auslösen. Diese Schwankungen erschwerten es den Experten, selbst eine Prognose über die Wetterentwicklung in den Alpen in naher Zukunft zu treffen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare