26. Juni 2008 16:46

Studie 

Mädchen sind genauso kämpferisch wie Buben

Mädchen sind nicht friedlicher als Buben, sie kämpfen nur mit subtileren Mitteln.

Mädchen sind genauso kämpferisch wie Buben
© dpa

Das hat ein Test mit 87 Vierjährigen in den USA gezeigt, wie der britische "New Scientist" berichtet. Die Vorschulkinder wurden zu dritt in Mädchen- oder Bubengruppen eingeteilt und mussten sich um begehrte Tierpuppen streiten. Während Buben dabei auf direkte Aggression setzten und etwa einem anderen die Puppe wegnahmen, verwendeten Mädchen die diskretere Taktik der sozialen Ausgrenzung. So flüsterten sie etwa zu zweit hinter dem Rücken der gegenwärtigen Puppenbesitzerin oder versteckten sich sogar vor ihr.

"Sozial aggressive" Taktik
Diese "sozial aggressive" Taktik erklärt nach Meinung von Studienleiterin Joyce Benenson vom Bostoner Emmanuel-College möglicherweise, warum Mädchen in Freundschaften mit Geschlechtsgenossinnen eifersüchtiger sind als Buben. Sie könnten versuchen, sich vor ausgrenzenden Koalitionen zu schützen, spekuliert Benenson. Ihre Studie erscheint im Fachjournal "Animal Behaviour".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare