02. August 2008 17:25

Studie 

Musiker sind nicht sensibel

Musiker sind einer Studie zufolge eher rationale als gefühlsbetonte Menschen. Sie denken besonders strukturiert und rational.

Musiker sind nicht sensibel
© Getty Images

Musiker sind einer Studie zufolge eher rationale als gefühlsbetonte Menschen. Das Bild des sensiblen Musikers entspreche oft nicht der Realität, erklärte der Musikwissenschafter Gunter Kreutz von der Universität Oldenburg am Donnerstag. "Vielmehr denken gerade diejenigen, die ihr ganzes Leben der Musik widmen, besonders strukturiert und rational", betonte er.

Studie mit 600 Musikern
Für seinen Befund untersuchte der Professor zusammen mit zwei Kollegen aus Australien und Schottland in einer Online-Befragung die Denk- und Hörweisen von insgesamt 600 Musikern und Nichtmusiken. Ihre Hörgewohnheiten wurden auf mitfühlende "empathische" und rationale "systematische" Merkmale getestet. Dabei ergab sich, dass Musiker viel stärker zu systematischen Hörweisen neigen als Nichtmusiker.

Die Musiker denken mehr als systematische Hörer genauer über Musik nach, wie Kreutz erklärte. Beim Anhören eines Stücks achteten sie mehr auf die einzelnen Instrumental- und Vokalebenen. Empathische Hörer seien dagegen mehr an der emotionalen Wirkung interessiert.

Musiker müssten sich auf dem Karriereweg für Zehntausende von Stunden in die Übungszelle zu begeben. "Es ist vor allem eine Faszination für technische und systematische Strukturen, die den Musiker bei der Stange hält", betonte der Oldenburger Wissenschafter.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |