16. Mai 2008 18:41

Algen Schuld? 

Mysteriöses Delfin-Sterben bei Kanarischen Inseln

Ein Delfin-Sterben in der Nähe der Kanarischen Inseln hat die spanischen Behörden vor ein Rätsel gestellt.

Mysteriöses Delfin-Sterben bei Kanarischen Inseln
© APA

In kurzer Zeit seien an der Südküste von Gran Canaria zwölf verendete Delfine angeschwemmt worden, teilte der Leiter der kanarischen Umweltbehörde, Francisco Martín, am Freitag mit. Die Todesursache sei unbekannt.

Möglicherweise hätten die Delfine giftige Algen verschluckt oder seien infolge starker Schwankungen der Wassertemperatur gestorben. Die Tiere seien in sehr kurzer Zeit verendet. Die Fische, die Tiermediziner in den Mägen der toten Delfine fanden, seien noch frisch gewesen. Wissenschafter der Universität in Las Palmas sollen nun Untersuchungen vornehmen, um die Todesursache zu klären.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare