09. Juli 2008 15:26

Erdbeben 

Neue Technik zur Vorhersage von Beben vorgestellt

Die Forscher fanden eine Veränderung in der Geschwindigkeit so genannter S-Wellen. Die neue Technik könnte helfen, Erdbeben vorauszusagen.

Neue Technik zur Vorhersage von Beben vorgestellt
© EPA

US-Wissenschaftler haben eine neue Methode zur Messung seismischer Wellen entwickelt, mit der eines Tages möglicherweise Erdbeben vorhergesagt werden könnten. Bei Experimenten am San-Andreas-Graben in Kalifornien maßen die Forscher um Fenglin Niu Veränderungen in der Geschwindigkeit so genannter S-Wellen während und nach zwei kleineren Beben im Jahr 2005.

Signal wenige Stunden vor Beben
Dabei entdeckten sie ein ungewöhnliches Signal, das beiden Erdbeben vorausging. In einem Fall trat das Signal zehn Stunden vor der Erschütterung auf, im zweiten zwei Stunden vorher, wie die Forscher berichteten.

"Heilige Gral" der Erdbeben-Voraussage
Erst in jüngster Zeit und mit neuester Technik sei es möglich geworden, die Druckveränderungen an der Erdkruste mit der notwendigen Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu messen, betonte Co-Autor Paul Silver von der Carnegie Institution for Science in Washington. Solche Messungen seien der "Heilige Gral" in der Erdbeben-Voraussage.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |