04. Jänner 2007 18:17

Geographisch 

Neuer Mittelpunkt der EU liegt in Hessen

Nach der Erweiterung um Rumänien und Bulgarien liegt der neue geographische Mittelpunkt der Europäischen Union im deutschen Bundesland Hessen.

Neuer Mittelpunkt der EU liegt in Hessen
© AP Photo/Bernd Kammerer
Neuer Mittelpunkt der EU liegt in Hessen
© (c) gelnhausen

Wie das französische Geografische Institut (IGN) am Mittwoch in Paris mitteilte, errechnete es als Zentrum der EU einen Punkt am südlichen Ende der Gemeinde Meerholz, 250 Meter nordöstlich des höchsten Punktes des Hügels Niedermittlauer Heiligenkopf. Als exakte Daten gab das Institut 9°9'0" östliche Länge und 50°10'21" nördliche Breite an. Der Ort befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen Mainz im Südwesten und Fulda im Nordosten.

Meerholz in Hessen
Meerholz ist ein Stadtteil von Gelnhausen in Hessen. Zahlreiche Vertreter von Fernsehsendern, Radiostationen und Zeitungen waren dabei, als am 3. Jänner die neue Mitte der Europäischen Union von Mitarbeitern des Katasteramtes offiziell festgestellt wurde. Auf einer Wiese am Ortsrand von Meerholz ist sie nun, die geografische Mitte der Europäischen Union. In einer improvisierten Feierstunde wurden am Mittwochnachmittag auf dem Acker drei Fahnenmasten errichtet, an denen nun die Flaggen Europas, des Kreises und der Stadt im Wind wehen. Doch damit soll noch lange nicht Schluss sein: "Jetzt werden wir mal schauen, dass wir einen Sandstein als Gedenktafel hierher kriegen", sagte der Gelnhausener Bürgermeister Jürgen Michaelis (SPD).

3.800 Einwohner
Meerholz, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1173, ist einer von fünf Stadtteilen der Kreisstadt Gelnhausen. Das größte historische Ereignis der 3.800 Einwohner großen Gemeinde liegt gut 100 Jahre zurück: Im September 1906 besuchte Kaiser Wilhelm II. den Ort anlässlich einer Vermählung.

Vor der Erweiterung hatte der EU-Mittelpunkt in Kleinmaischeid in Rheinland-Pfalz gelegen (7°35'50" östliche Länge, 50°31'31" nördliche Breite).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |