23. April 2008 14:54

In Trödelladen 

Neujahrsgrüße von Anne Frank entdeckt

Ein Lehrer entdeckte die Karte in einem Buch. Sie wurde am 31.12.1937 in Aachen abgestempelt.

Neujahrsgrüße von Anne Frank entdeckt
© APA

In einem Trödelladen in der niederländischen Stadt Naarden ist eine Neujahrskarte des von den Nazis ermordeten jüdischen Mädchens Anne Frank aufgetaucht. Das teilte die Anne-Frank-Stiftung in Amsterdam am Mittwoch mit. Der Neujahrsgruß stammt vom Ende des Jahres 1937 und ist an Annes Freundin Sanne Ledermann in Amsterdam gerichtet. Abgestempelt wurde die Karte am 31.12.1937 in Aachen, wo sich Anne zu dieser Zeit bei ihrer Großmutter aufhielt.

Ein Lehrer entdeckte die Postkarte in einem alten Buch, als er im Trödelladen seiner Eltern Material für eine Unterrichtsstunde über Anne Frank suchte. Die Vorderseite zeigt eine mit Blättern geschmückte Glocke über einer Schneelandschaft und trägt die gedruckte Aufschrift: "Viel Glück im neuen Jahr". Die gleiche Karte schickte Anne nach Angaben der Stiftung am selben Tag auch an ein früheres Nachbarmädchen in Frankfurt am Main.

Die aus Frankfurt stammende Familie Frank war nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten im Sommer 1933 in die Niederlande gezogen. Nach der Besetzung der Niederlande durch die Deutschen hielt sich die Familie von Juli 1942 bis August 1944 in Amsterdam versteckt, dann wurde sie verraten. Anne Frank starb im März 1945 im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare