01. April 2008 16:26

Neues OP-Verfahren 

Niere durch Vagina entfernt

Spanische Mediziner haben ein umstrittenes Verfahren angewendet. Sie entfernen einer Frau eine Niere - durch die Vagina.

Niere durch Vagina entfernt
© Reuters

Erstmals in Europa haben spanische Mediziner einer krebskranken Frau eine Niere durch die Vagina entfernt. Die 66-jährige Patientin konnte zwei Tage nach dem Eingriff in Barcelona aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Keine Narben
Das Operationsverfahren habe den Vorteil, dass der Eingriff praktisch keine äußerlich sichtbare Narben hinterlasse, betonte der Leiter des Ärzteteams, Antonio Alcaraz, nach Presseberichten vom Dienstag. Außerdem werde der Prozess der Heilung verkürzt. Bei dem Eingriff hatten die Ärzte zwei Einschnitte von je einem Zentimeter am Unterleib und einen Schnitt im Inneren der Scheide vorgenommen.

Das erkrankte Organ war zuvor in eine Isolierfolie eingewickelt worden, um zu verhindern, dass andere Gewebeteile mit den Krebszellen in Berührung kamen. Die Patientin, Mutter von drei Kindern, berichtete: "Zwei Tage nach dem Eingriff durfte ich schon wieder nach Hause zurückkehren. Dort habe ich - wie an jedem Tag - das Essen gekocht und abends die Wäsche gebügelt."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare