12. Dezember 2007 13:11

Biologin bei der UNO 

Oberösterreicherin erhält Friedensnobelpreis

Der an Al Gore verliehene Friedensnobelpreis ging auch an eine Absolventin der Universität Salzburg: Renate Christ ist Biologin bei der UNO.

Oberösterreicherin erhält Friedensnobelpreis
© EPA/KAY NIETFELD

Eine Absolventin der Universität Salzburg, die aus Oberösterreich stammende Biologin Renate Christ, ist unter jenen Preisträgern, die heuer mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurden. Der Preis ging an den früheren US-Vizepräsidenten Al Gore und die Mitglieder des UNO-Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate). Christ leitet seit einigen Jahren das Sekretariat des offiziellen Beirats der UNO in Klimafragen, teilte die Universität Salzburg in einer Aussendung mit.

Absolventin der Uni Salzburg
Renate Christ (53) stammt aus Sierning in Oberösterreich. Sie studierte an der Universität Salzburg Biologie. Ihre Dissertation, die sie bei Univ.-Prof. Roman Türk schrieb, befasste sich mit der Indikation von CO2-Belastung an Flechten-Transplantaten in der Stadt Salzburg. Seit 1992 arbeitete Christ bei der UNO. Sie leitet das Sekretariat des offiziellen Beirats der UNO in Klimafragen und ist für die Organisation und Verwaltung aller Aktivitäten des IPCC zuständig. Außerdem ist Christ Co-Autorin des Klimareports der UNO.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |