25. Jänner 2008 12:24

Es wird ernst 

Österreichischer Weltraumtourist startet bald

Der Österreicher Franz Haider bezahlt 135.000 Euro für die zwei bis drei Stunden im "SpaceShipTwo" im All.

Österreichischer Weltraumtourist startet bald
© APA

Mit dem kleinen Raumschiff "SpaceShipTwo", das der britische Milliardär Richard Branson am Mittwoch in New York präsentierte, soll die zivile Raumfahrt beginnen. Der erste österreichischen Weltall-Tourist, der Wiener Franz Haider, ist bei der Enthüllungsveranstaltung in New York "seinem" Raumschiff ein weiteres Stück näher gekommen. Der Kurztripp ins All soll Ende 2009 bzw. Anfang 2010 stattfinden. Die gesamte "Reise" für etwa 135.000 Euro soll nur zwei bis drei Stunden dauern.

Fünf Minuten im schwerelosen Raum
"Ich könnte mir auch einen Ferrari kaufen, aber davon habe ich nichts. Mit dieser Reise habe ich eine Erinnerung und eine Erfahrung fürs Leben", sagte Haider. Das Raumschiff wird mit einem Trägerflugzeug, dem "White Knight Two", auf 15.000 Meter Höhe katapultiert. Nach dem Durchstart des Raketentriebwerks wird das Flugobjekt binnen 90 Sekunden auf 110.000 Kilometer gebracht. "Dort können die Passagiere dann für etwa fünf Minuten im schwerelosen Raum verbringen, bevor es wieder zurück auf die Erde geht", schilderte Haider den Kurztrip.

Details noch geheim
Viele Details von "SpaceShipTwo" und "White Knight Two" sind derzeit noch geheim. Ein paar Einblicke gab es aber doch. "White Knight Two" hat ungefähr eine Spannweite von 43 Meter und ist deutlich größer als sein Vorgänger "SpaceShipOne".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |