21. Februar 2008 08:26

Neuheit in Japan 

Papier aus Elefantenkot stinkt nicht

Die Weltneuheit aus Japan: Papier, das aus Elefantenkot hergestellt wird. Der Hersteller beruhigt: "Keine Sorge. Es stinkt nicht."

Papier aus Elefantenkot stinkt nicht
© Gaye Gerard/Getty Images, Montage

Die bunten Notizhefte sind reinster Mist - im wahrsten Sinne des Wortes. Papier aus dem Kot von Elefanten hat seinen Weg aus Sri Lanka nach Japan gefunden. "Keine Sorge. Es stinkt nicht", zitiert die japanische Nachrichtenagentur Kyodo den Jungunternehmer Kyodo Hisashi Ueda. Der 36-Jährige ist Gründer der Firma Michi Corp., die das handgemachte Papier importiert.

Unverdaute Faserstoffe
Eine große Menge dessen, was die Dickhäuter fressen, bleibe unverdaut und enthalte Faserstoffe, die ideal zur Papierherstellung seien. Je nach Alter und gesundheitlicher Verfassung der Tiere fühle sich das Papier anders an, von älteren Tieren zum Beispiel rauer, weil sie weniger Zähne zum Kauen haben. Mit dem Import des Papiers will Ueda zugleich zum Schutz der Elefanten beitragen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare