25. September 2008 10:31

Venedig-Wahrzeichen 

Ratten und Touristen gefährden Rialto-Brücke

Die weltberühmte Rialto-Brücke in Venedig ist in Gefahr- Ratten graben riesige Löcher. Auch Touristen schädigen das Bauwerk.

Ratten und Touristen gefährden Rialto-Brücke
Ratten und Touristen gefährden Rialto-Brücke

Ratten bedrohen die Rialto-Brücke in Venedig. Ganze Kolonien hausen in den Holzstrukturen der weltbekannten Brücke am Canal Grande und haben darin große Löcher gegraben. Die Gemeinde Venedig ist besorgt und hat eine Untersuchung über den Stand der Brücke angeordnet, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" am Donnerstag.

20 Millionen Touristen
Nicht nur die Ratten bedrohen die Brücke. Auch die 20 Millionen Touristen, die jährlich über die Struktur gehen, gefährden den "Ponte di Rialto". Die Lage ist besorgniserregend: Die Stufen sind abgesplittert, der Smog nagt an dem Marmor und die Wellen des Kanals nagen an der Basis der Brücke. Die Gemeinde hat aber kein Geld, um die Brücke zu restaurieren. Alle öffentlichen Finanzierungen dienen zum Bau des Dammprojekts Mose, mit dem Venedig von Fluten geschützt werden soll, warnte Bürgermeister Massimo Cacciari.

Die Rialtobrücke ist eines der bekanntesten Bauwerke Venedigs. Sie überspannt den Canal Grande mit einer lichten Weite von 28,8 Meter. Der Beschluss zur Errichtung der Rialto-Brücke fiel im Jahre 1588, 1591 war die Brücke fertiggestellt.

Foto. (c) APA




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |