11. Dezember 2007 16:05

Spektakel im All 

Rosetta-Nebel erstrahlt in Rot

Astronomen ist es gelungen, ein spektakuläres Bild des Rosetta-Nebels aufzunehmen. In buntem Rot erscheint der Nebel.

Rosetta-Nebel erstrahlt in Rot
© astro.ic.ac.u

Eine Gruppe internationaler Astronomen hat ein neues, spektakuläres Bild des Rosetta-Nebels aufgenommen. Das Bild in vielfältigen Rottönen zeigt Licht, das von heißem Wasserstoff ausgesendet wird. Das teilte die Forschergruppe um Professor Janet Drew von der Universität von Hertfordshire (Großbritannien) mit. Das Foto wurde mit dem Isaac-Newton-Teleskop auf der spanischen Atlantikinsel La Palma aufgenommen. An der Arbeit beteiligt waren insgesamt 50 Forscher des IPHAS-Konsortiums aus Europa, Australien und den USA.

Neuer Katalog der Milchstraße
Das Projekt fertigt einen neuen Katalog der Milchstraße an. Bisher sind darin rund 200 Millionen Objekte erfasst. Mithilfe der Aufnahmen ließen sich sowohl die besonders jungen als auch die besonders alten Sterne der Galaxie besser verstehen, erklärte Drew. Die Resultate sind demnach zur Publikation in den "Monthly Notices of the Royal Astronomical Society" eingereicht.

Der Rosetta-Nebel liegt in rund 4500 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Einhorn. Die Sternenfabrik misst etwa 100 Lichtjahre im Durchmesser. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt, und entspricht knapp zehn Billionen Kilometern. Im Zentrum des Rosetta-Nebels haben junge, helle Sonnen ein Loch in die Gaswolke geblasen. Die ultraviolette Strahlung dieser heißen Sterne lässt den umgebenden Nebel leuchten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare