01. Oktober 2008 10:56

Gerichts-Urteil 

Russland rehabilitiert den letzten Zaren

Zar Nikolaus II. und seine Familie wurden 1918 erschossen. Mit dem jetzigen Urteil des Obersten Gerichts gilt der Mord als Akt politischer Gewalt.

Russland rehabilitiert den letzten Zaren

Russlands Oberster Gerichtshof hat am Mittwoch russischen Agenturberichten zufolge den letzten Zaren, Nikolaus II., rehabilitiert. Der Zar sei ein Opfer der sowjetischen Repression geworden, urteilte demnach das Gericht in einer symbolischen Geste, die von den Nachfahren des vor 90 Jahren mit seiner Frau und seinen fünf Kindern ermordeten russischen Monarchen lange eingefordert worden war.

Der Monarch hatte auf dem Höhepunkt der bolschewistischen Revolution seine Abdankung erklärt. Zusammen mit seiner Frau Alexandra, ihrem Sohn und vier Töchtern wurde der Zar am 17. Juli 1918 erschossen. Bisher wurde die Bluttat von den Behörden als Mord eingestuft, nicht als Akt politischer Gewalt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |