03. Jänner 2008 22:55

Not-Operation 

Schlange fraß Golfbälle statt Hühnereier

Im Magen einer Riesenschlange wurden vier Golfbälle entdeckt. Diese wurden in einer erfolgreichen Not-Operation entfernt.

Schlange fraß Golfbälle statt Hühnereier
© EPA/CURRUMBIN WILDLIFE SANCTUARY
Schlange fraß Golfbälle statt Hühnereier

Australische Veterinäre haben in einer Notoperation das Leben einer Schlange gerettet, die Golfbälle statt Hühnereier verschlungen hatte. Ein Pärchen entdeckte den ein Meter langen Python mit vier sichtbaren Ausbuchtungen im Körper in seinem Garten. Nach einigem Überlegen kamen die beiden darauf, dass die Schlange womöglich Golfbälle gefressen hatte. Diese hatte das Pärchen in ein Hühnernest gelegt, um brutwillige Hennen zu beruhigen.

snake2
Der Schlange mussten die Golfbälle in einer Operation entfernt werden.
(Foto: EPA/CURRUMBIN WILDLIFE SANCTUARY)

Die Schlange wurde umgehend zu Veterinär Michael Pyrne in der Currimbin-Klinik in Queensland gebracht. "Ohne Operation wäre sie wahrscheinlich gestorben“, sagte er. „Die Golfbälle waren im Verdauungstrakt so weit runtergerutscht, wie es ging“, berichtete Pyrne. „Beim Röntgen haben wir ganz klar die Golfbälle erkannt."Die Schlange soll bald wieder entlassen werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |