30. Jänner 2009 11:43

Neue Studie 

Schwarze Löcher am LHC bleiben länger stabil

Bisher war man der Meinung, dass schwarze Löcher am CERN sofort zerstrahlen. Offenbar bleiben sie aber eine "Ewigkeit" stabil.

Schwarze Löcher am LHC bleiben länger stabil
© EPA

Den Wissenschaftlern am Forschungsinstitut CERN offenbar eine neue Entdeckung gelungen. Laut einer neuen Studie bleiben Mikro-Schwarze-Löcher länger stabil als bisher angenommen. Man war bisher der Meinung, dass diese Löcher sofort zerstrahlt werden. Jetzt fand man heraus, dass sie durchaus mehrere Sekunden stabil bleiben können, was im Vergleich zu den bisherigen Vermutungen einer Ewigkeit entspricht.

Diese neue Erkenntnis bestärkt die Menschen, die in dem Teilchenbescheuniger vom CERN eine Maschine sehen, die die Welt zerstören könnte. Die Frage ist nun, ob die schwarzen Löcher mehr Energie abgeben (die sogenannten "Hawking-Strahlung") als sie Materie aufnehmen.

Experten aber entwarnen. Man vermutet, dass die Objekte die Erde rechtzeitig verlassen, ehe sie eine kritische Masse erreichen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |