11. April 2008 16:44

Geburtstermin 

Sommerkinder werden oft kurzsichtig

Die Geburt in der hellen Jahreszeit erhöht das Risiko für Kurzsichtigkeit. Viel Licht zu Beginn des Lebens prägt die Entwicklung der Augen.

Sommerkinder werden oft kurzsichtig
© AFP

Der Geburtsmonat spielt eine Rolle beim Sehvermögen des Menschen. Schon seit langem spekulieren Forscher darüber, ob neben genetischen Faktoren auch die Lichtverhältnisse in der frühen Lebensphase die Entwicklung der Augen prägen. Eine israelische Studie an fast 280.000 Wehrpflichtigen zeigt nun, dass Menschen, die im Sommer geboren werden, tatsächlich ein erhöhtes Risiko für Kurzsichtigkeit haben.

Sommerkinder sehen schlecht
Zwar gab es bei Männern und Frauen mit einer leichten Myopie keinen Zusammenhang zwischen dem Sehfehler und dem Geburtsmonat. Eine mäßige oder schwere Kurzsichtigkeit trat aber bei jenen Teilnehmern häufiger auf, die im Juni oder Juli geboren wurden. Wer dagegen im Dezember oder Jänner zur Welt kam, hatte ein geringeres Risiko, so die Forscher der Universität von Jerusalem.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare