18. November 2008 22:06

Einmalige Operation 

Stammzellen-Luftröhre rettet Frau das Leben

Bereits aus dem Spital entlassen: Ein europäisches Ärzteteam rettete das Leben einer junger Mutter mit einer maßgeschneiderter Luftröhre.

Stammzellen-Luftröhre rettet Frau das Leben
© AP
Stammzellen-Luftröhre rettet Frau das Leben

Mit einer weltweit einmaligen Operation hat ein internationales Ärzteteam das Leben einer jungen Mutter aus Barcelona gerettet: Die Mediziner verpflanzten der 30-jährigen, schwer tuberkulosekranken Frau ein Stück maßgeschneiderte Luftröhre. Es war vor der Transplantation mit körpereigenen Zellen der Patientin besiedelt worden, um eine Abstoßung zu vermeiden, wie die Universitätsklinik Barcelona am Mittwoch mitteilte.

Claudia Lorena Castillo Sanchez wurde zehn Tage nach der Operation aus der Klinik entlassen und kann inzwischen wieder Treppen steigen, 500 Meter ohne Pause gehen und sich um ihre beiden Kinder kümmern. Vier Monate nach dem Eingriff sei die Patientin weiter frei von Komplikationen und das Transplantat in gutem Zustand. Die Ärzte beschreiben den Eingriff im britischen Medizinjournal "The Lancet" (online vorab veröffentlicht).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |