26. November 2007 10:52

Mehr als ganz Wien 

Über zwei Millionen Aids-Tote jährlich

Jährlich sterben mehr Menschen an der Immunschwäche als Wien Einwohner hat. Ein Aktionsbündnis fordert "stärkeren politischen wie finanziellen Einsatz" zum Welt-Aids-Tag.

Über zwei Millionen Aids-Tote jährlich
© AP Photo/Kin Cheung
Über zwei Millionen Aids-Tote jährlich

Die Immunschwächekrankheit Aids fordert jährlich mehr Opfer als Wien Einwohner hat. Darauf machte am Montag das Österreichische Aktionsbündnis gegen HIV/Aids aufmerksam. Im Jahr 2007 haben sich laut UNAIDS weltweit 2,5 Millionen Menschen neu mit dem Virus angesteckt. "Der umfassende Zugang zu Prävention, Behandlung, Medikamenten und Pflege für alle von HIV/Aids-Betroffenen ist trotz intensiver Bemühungen noch immer Illusion", kritisierte das Aktionsbündnis.

Unzureichende Zusagen
Trotz preiswerter antiretroviraler Medikamente und internationaler Finanzierungsmechanismen zur Bekämpfung von HIV/Aids würden die Zusagen von Politik und Pharmaindustrie nicht ausreichen. Das Aktionsbündnis fordert anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember von der österreichischen Politik einen "stärkeren politischen wie finanziellen Einsatz" im Kampf gegen die Krankheit - auch auf internationaler Ebene.

aids23
Der afrikanische Kontinent ist immer noch am stärksten betroffen (Grafik: APA)

Keine eigenen Budgetmittel gegen Aids
"Nach wie vor stellt die Bundesregierung über ihre indirekten Leistungen durch die EU-Kommission hinaus keine eigenen Budgetmittel für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zur Verfügung" argumentiert das Aktionsbündis. Zudem vermisse das Bündnis auch "eine ressortübergreifend abgestimmte Strategie, um den vielfältigen Herausforderungen durch die Pandemie zu begegnen".

40 NGO's gehören dem Aids-Aktionsbündnis an
Das Österreichische Aktionsbündnis gegen HIV/Aids, dem nach eigenen Angaben mehr als 40 österreichische Nichtregierungsorganisationen angehören, hat sich zur Aufgabe gesetzt, hierzulande ein stärkeres Bewusstsein über die nationale und internationale Dimension von HIV/Aids zu verankern.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |