06. Februar 2008 16:42

"Columbus"-Launch 

Weltraumlabor startet am Donnerstag ins All

Das Weltraumlabor "Columbus" soll am Donnerstag ins All starten. Das Wetter könnte dem Launch einen Strich durch die Rechnung machen.

Weltraumlabor startet am Donnerstag ins All
© AP Photo/European Space Agency ESA, D.Ducros

Nach zweimonatiger Verzögerung wegen technischer Probleme soll die US-Weltraumfähre "Atlantis" mit dem europäischen Weltraumlabor "Columbus" morgen, Donnerstag, ins All starten. Wie die US-Weltraumbehörde mitteilte, soll der Shuttle um 20.45 MEZ in Cape Canaveral (Florida) in Richtung Internationaler Weltraumstation ISS abheben. Allerdings bereite das Wetter Kopfzerbrechen, hieß es. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Start wegen schlechten Wetters ins Wasser fällt, läge bei 60 Prozent.

Dockt an ISS an
Hauptaufgabe der elftägigen Mission ist es, das Labor an der ISS anzudocken. Dazu sind mehrere Außeneinsätze notwendig. Das in Bremen gebaute 13 Tonnen schwere Labor soll über zehn Jahre lang das Verhalten von Stoffen, Einzellern und wirbellosen Tieren in der Schwerelosigkeit untersuchen. Der zunächst für den 6. Dezember geplante Star war wegen defekter Tanksensoren mehrfach verschoben worden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare