09. Jänner 2008 21:47

Eurotransplant 

Zahl der deutschen Organspender auf Rekordstand

Die Eurotranspant-Statistik ist zwar positiv, aber "nach wie vor großer Mangel" an Spenderorganen.

Zahl der deutschen Organspender auf Rekordstand
© AP Photo

Die Zahl der Organspender hat nach einem Bericht der in Erfurt erscheinenden "Thüringer Allgemeinen" (Donnerstag-Ausgabe) in Deutschland einen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr spendeten 1.285 Menschen nach ihrem Tod Organe, wie das Blatt unter Berufung auf die Stiftung Eurotransplant im niederländischen Leiden meldete. Nach den vorläufigen Zahlen waren das 58 Organspender beziehungsweise 4,7 Prozent mehr als im Jahr 2006.

Trotzdem Manel an Spenderorganen
"Diese positiven Zahlen dürfen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass nach wie vor ein großer Mangel an Spenderorganen besteht", sagte der medizinische Direktor Axel Rahmel der Zeitung.

Eurotransplant-Statistik
Von Jänner bis Dezember wurden der vorläufigen Eurotransplant-Statistik zufolge 4.372 Organe in Deutschland verpflanzt - darunter 2.329 Nieren, 1.041 Lebern, 377 Herzen, 486 Lungen und 148 Bauchspeicheldrüsen. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) warten etwa 12.000 Menschen auf ein neues Organ. "Der größte Bedarf besteht bei Nieren", sagte DSO-Sprecherin Nadine Körner.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |