Sonderthema:
560 Euro für verpatzten Urlaub

Reisemängel

560 Euro für verpatzten Urlaub

Ein neues Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH) hat nun entschieden, dass Urlaubern wegen zahlreicher Mängel am Ferienort zusätzlich zu einer Reisepreisminderung auch ein Schadenersatz für entgangene Urlaubsfreude in Höhe von 560 Euro zusteht, informierte das Konsumentenschutzministerium. Damit gab der OGH der Klage eines Ehepaares wegen missglückter Flitterwochen in Ägypten recht.

Große und kleine Mängel
"Dass Konsumenten in Zukunft bei entgangener Urlaubsfreude leichter Schadenersatzansprüche durchsetzen können, wenn der langerwartete und vielleicht mühsam ersparte Urlaub durch größere und kleinere Mängel nicht zum Traumurlaub wird, ist sehr erfreulich", kommentiere Konsumentenschutzminister Rudolf Hundstorfer (S) den Richterspruch. Das Urteil spricht sich klar für die Trennung der Ansprüche aus Gewährleistung und Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude aus.

Lärm und schlechte Bademöglichkeiten
Stein des Anstoßes war die Hochzeitsreise eines frisch vermählten Paares im Jahr 2007 nach Ägypten. Wegen weitreichender Mängel wie Lärm in der Anlage und eingeschränkten Bademöglichkeiten im Meer wurde der Reiseveranstalter, REWE Austria Touristik GmbH, in einem Musterprozess des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) im Auftrag des Konsumentenministeriums auf Preisminderung und Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude geklagt.

Schadenersatz
Zwar sprachen das Erstgericht wie auch das Berufungsgericht den Verbrauchern eine Reisepreisminderung zu, aber lehnten einen zusätzlichen Schadenersatzanspruch ab. Die Begründung war, dass bei der Preisminderung die entgangene Urlaubsfreude mit abgegolten wäre. Damit folgten sie der Argumentation eines vorhergegangenen Entscheidung des OGH, das bereits im vergangenen Jahr wieder revidiert wurde. Darin sprach sich der OGH für einen zusätzlichen Schadenersatzanspruch für entgangene Urlaubsfreude bei einer Reisepreisminderung in der Höhe von 25 Prozent aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Stewardess packt aus DAS sollten Sie im Flieger niemals trinken
Eine Flugbegleiterin warnt ausdrücklich vom Bestellen dieses Getränkes. 1
So urlauben die Politiker und Promis
"Sommerloch" nutzen viele für Reisen So urlauben die Politiker und Promis
Urlaubsgrüße aus den Ferien-Hotspots. Hier urlauben die prominenten Österreicher. 2
Eine Million Österreicher auf Urlaub
Alle sind weg! Eine Million Österreicher auf Urlaub
Jetzt kommt die stärkste Urlaubswoche des Jahres. Elf Prozent der Österreicher sind weg. 3
Urlaubs-Rekord in Österreich
Plus zehn Prozent für das eigene Land Urlaubs-Rekord in Österreich
Rekordjahr winkt: Fast 80 Prozent der Österreicher urlauben laut Ruefa heuer auch daheim. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum