800 Österreicher benötigten im Urlaub Hilfe

Notfälle

800 Österreicher benötigten im Urlaub Hilfe

786 österreichische Urlauber haben in den Sommermonaten Juni bis September 2008 wegen eines medizinischen Notfalls die Einsatzzentrale von Europ Assistance Österreich alarmiert. Der weltweit operierende Hilfs- und Notfallsdienstleister wurde heuer in 63 verschiedene Staaten beordert - die meisten medizinisch begründeten Hilferufe von Österreichern kamen aus der Türkei. 20 Menschen verstarben und mussten in die Heimat rückgeholt werden.

Die meisten Fälle in der Türkei
Das Lieblingsreiseland der Österreicher zeichnet für 31 Prozent der medizinischen Einsätze verantwortlich, gefolgt von Griechenland mit 18 Prozent und Ägypten mit zehn. Unter den Top-10-Urlaubsdestinationen belegen Spanien, Italien und Tunesien die weiteren Ränge. Insgesamt wurden nach Krankheit oder Unfall 243 Urlauber aus der Türkei, 141 Urlauber aus Griechenland und 78 Urlauber aus Ägypten von der Europ Assistance versorgt.

Magen-Darm-Probleme
Mit einem Anteil von 80 Prozent waren Magen-Darm-Probleme das häufigste Krankheitsbild. Die restlichen medizinischen Einsätze mussten aufgrund von Stürzen und Sportunfällen, aber auch Denguefieber und andere virale Infekte geleistet werden. 20 Österreicher sind im heurigen Sommer an ihrem Urlaubsort im Ausland verstorben und wurden durch Rückholung in die Heimat transferiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Heftige Kritik Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Ein Paar posiert akrobatisch am Strand - doch ein Detail sorgt für Aufregung. 1
Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Erste Touristen bestraft Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Die Massagen an den beliebten Adria-Stränden wie Jesolo oder Lignano sind illegal - Polizei geht gegen Urlauber vor. 2
Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
Tipp Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
 Mit diesem versteckten Knopf können Sie sich mehr Platz verschaffen. 3
4,4 Mio. fahren jetzt auf Urlaub
Urlaubs-Report 4,4 Mio. fahren jetzt auf Urlaub
Morgen beginnt offiziell die Ferienzeit. Jede zweite Familie packt schon bald die Koffer. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum