Sonderthema:
Aus für Hotpants und Miniröcke in Italien

Strenger Bürgermeister

Aus für Hotpants und Miniröcke in Italien

Mit einer Serie rigoroser Vorschriften will der konservative Bürgermeister eines italienischen Küstenstädtchens den öffentlichen Anstand wiederherstellen. So sollen unter anderem das Fußballspielen in öffentlichen Parks, das laute Fluchen und das Tragen "sehr knapper Kleidung" in der Öffentlichkeit verboten werden. Auch Männer sollen nicht mehr ohne Hemd herumlaufen dürfen. Bei Verstößen droht eine Strafe bis zu 500 Euro. Miniröcke sollen aber erlaubt bleiben, wie Luigi Bobbio aus Castellammare di Stabia versicherte. "Es geht um gesunden Menschenverstand und Anstand", sagte er.

Eine Gruppe von Politikerinnen wollte vor der für Montag geplanten Abstimmung protestieren. Sie riefen zudem die Bewohnerinnen auf, die Versammlung in Miniröcken zu besuchen. Am Montagabend entschied im Rathaus der Gemeinde der Stadtrat über die Vorlage. Ergebnis: angenommen! Die Vorschriften treten sofort in Kraft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Besser nicht verwenden Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Laut einer Studie sollte man lieber den eigenen Föhn mitnehmen. 1
Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Schon ab März Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der deutschen Condor. 2
"The Beach" wird geschlossen
Korallensterben "The Beach" wird geschlossen
Der Traumstrand wurde durch den DiCaprio-Blockbuster weltberühmt. 3
Das sind die besten Hotels für Sex
Ranking Das sind die besten Hotels für Sex
Ein Kondommarke schickte 12 Pärchen auf eine sexy Tour. 4
Das sind die Traumziele der Österreicher
Urlaubs-Ranking Das sind die Traumziele der Österreicher
Schönheit der Natur, Sicherheit und gutes Essen sprechen für Erholung in der Heimat. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.