Bäcker kauft Luxus-Hotels in Wien

Neuer Besitzer

Bäcker kauft Luxus-Hotels in Wien

Wien. Eine Investorengruppe rund um Oliver W. Braun, Chef der Hofzuckerbäckerei Gerstner, übernimmt sieben Wiener Hotels. Darunter sind klingende Namen wie das Hotel de France, das Hotel Kummer und das Prinz Eugen.

Hofzuckerbäckerei
Insgesamt hat der Wiener zwölf Hotels der Gruppe Austria Hotels International gekauft. Neben Braun sind die ehemaligen conwert-Gründer Günter Kerbler und Johann Kowar beteiligt. Über den Kaufpreis wird geschwiegen. Seit 2000 führt Braun die Hofzuckerbäckerei Gerstner, jetzt hat er ein neues Projekt. Doch wer ist der 42-jährige Wiener? Braun absolvierte die Hotelfachschule Modul. 1989 startete er seine Karriere als Management-Trainee in der Mandarin Oriental Hotel Group. Seine Laufbahn reicht vom Hotel Sacher bis zum Londoner Hyde Park Hotel. Im Jahr 2000 gründete er die Braun Management GmbH. Was der Unternehmer aus den sieben Wiener Luxushotels macht, wird spannend. Gerüchten zufolge könnten in den oberen Etagen des Hotels Kummer und des De France Wohnungen errichtet und das Kummer um zwei Etagen aufgestockt werden.

Autor: mag
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.