Berge und Seen im Herzen Kärntens

Erlebnis pur

© region-villach.at

Berge und Seen im Herzen Kärntens

Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See heißt jene Region in Kärnten, die mit allem, was Österreichs südlichstes Bundesland ausmacht, reichlich gesegnet ist: Berge, Seen, freundliche und lustige Menschen, ein mildes Klima, eine Stadt mit viel mediterranem Renaissance-Flair und jede Menge Möglichkeiten zu sportlicher Entfaltung.

Bergerlebnis
Die markanten geographischen Eckpfeiler der Region bilden vier Berge. Einer davon ist die Gerlitzen, die sich direkt am Nordufer des Ossiacher Sees erhebt. Die Glatze, wie der Berg ob seiner kahlen Kuppe von Einheimischen gerne genannt wird, muss man nicht unbedingt ersteigen, bequemer geht’s mit der Kanzelbahn, die bis zur Mittelstation führt. Von dort fährt man im Vierersessellift zum „Scheitel“ auf 1.911 Meter Seehöhe. Was von unten als mittelgroße Bergkuppe erscheint, entpuppt sich – einmal oben angekommen – als veritables Wanderparadies.

Verditz, Villacher Alpe (Dobratsch) und Dreiländereck
Nordwestlicher Regions-Eckpfeiler ist das Verditz. Im Winter ein kleines Familienskigebiet, kommen im Sommer die Wanderer auf ihre Kosten. Die Lifte kann man auch in der warmen Jahreszeit als Aufstiegshilfe benützen. Bergab empfiehlt sich im Talbereich des Verditz die Sommerrodelbahn als rasante Alternative zum Fußmarsch.

Ein ehemaliges Skigebiet stellt die Villacher Alpe dar. Mit dem Auto gelangt man bis auf 1.732 Meter Höhe, von dort erstreckt sich ein grenzenloses Wanderparadies mit einem geradezu atemberaubenden Rundumblick. An klaren Tagen kann man sogar den Großglockner, Österreichs mit 3.798 m höchsten Berg, sehen. Hobby-Botaniker sollten dem Alpengarten einen Besuch abstatten, der die schönsten Blumen der Südalpen auf einem Fleck vereint.

Das Dreiländereck schließlich bildet die Grenze zu Italien und Slowenien. Auch dieser Berg ist mit einer modernen Kuppel-Sesselbahn erreichbar. Wer im Herbst in der Region urlaubt, kann vielleicht sogar an der Tour 3 teilnehmen. Am 2. Sonntag im September wandern Österreicher, Slowenen und Italiener von ihren Ländern aus sternförmig auf den Berggipfel. Dort findet dann ein zünftiger Almkirchtag mit kulinarischen Spezialitäten aus dem Alpe-Adria-Raum statt.

Seeerlebnis
Der mit 11 Kilometern längste See der Region ist der Ossiacher See. Alle Arten des Wassersports kann man hier ausüben und die schönen Uferhotels haben sich zu einem nicht unbeträchtlichen Teil auf Familien spezialisiert. Zur internationalen Berühmtheit wurde der Ossiacher See als Austragungsstätte des „Festivals Carinthischer Sommer“, das gemeinsam mit Salzburg und Bregenz zur Trias der großen internationalen Sommerfestspiele in Österreich zählt und 1969 sein Geburtsjahr erlebte. Seit 1974 werden in der barocken Stiftskirche Ossiach Kirchenopern aufgeführt, die weltweit Beachtung finden. Ein Schwerpunkt lautet seit 1982 - passend zur Tourismusphilosophie der Region - „Musik für Kinder und mit Kindern“.

See mit Insel und Burgarena
Südlichster Badesee der Region ist der Faaker See, in dessen Mitte sich eine entzückende Insel mit Hotel befindet. Keines der Kärntner Gewässer glitzert azurblauer unter der strahlenden Sonne. Der Faaker See hat sich vor allem als Familienparadies einen Namen gemacht, woran eine Ente namens Gina nicht ganz unschuldig ist: das herzige Tierchen fungiert nämlich als Namensgeber von Gina’s Hotel, einem der Flagschiffe der renommierten Kinderhotels Österreich. Auch andere Betriebe der Region fokussieren ihr Angebot auf Familien und haben sich zu den Familienspezialisten zusammengeschlossen.

Hoch über dem See erhebt sich auf einem mächtigen Felsen die Burgruine Finkenstein. Von Burgherrn Satran vor dem Verfall gerettet, finden in der wiederhergestellten Arena der Ruine Musik- und Kabarettfestivals statt. Es ist schon ein einmaliges Erlebnis, wenn im Westen gleich hinter der Bühne die Sonne glutrot versinkt, während man den Klängen von Stars wie Rainhard May, Montserrat Caballé oder den komödiantischen Ergüssen eines Otto Schenk lauscht.

Der Faaker See ist alljährlich Schauplatz der European Bike Week, die aus dem Harley Davidson-Treffen hervorgegangen ist. Seit die „Markenbeschränkung“ aufgehoben wurde, ist der Andrang noch größer und das Spektakel noch bunter geworden.

Stadterlebnis: Villach
In Österreich verbindet man mit Villach als erstes den Villacher Fasching und den Villacher Kirchtag. Und tatsächlich ist damit über die Stadt an der Drau und vor allem ihre Bewohner recht viel gesagt. Hier weiß man – bei allem Arbeitseifer während des Tages – so richtig zünftig zu feiern. Im Winter kommt dies durch die Faschingssitzungen zum Ausdruck; das sommerliche Pendant bildet der Kirchtag, der die Stadt am ersten Augustwochenende in eine einzige Vergnügungsmeile verwandelt. Ca. 200.000 Menschen lassen die City jedes Jahr brodeln. Eingebettet ist dieser Kirchtag in die Villacher Kirchtagswoche, die größte Brauchtumsveranstaltung Österreichs.

Mehr Infos: www.region-villach.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Irre Aktion Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Italienische Hotels möchten, dass ihre Gäste wieder mehr Sex haben. 4
Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Achtung! Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Viele Urlauber posten vor Antritt ihrer Reise ein Foto der Bordkarte. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen