Sonderthema:
Cookinseln: Weltgrößte Meeresschutzzone

Nachhaltigkeit

Cookinseln: Weltgrößte Meeresschutzzone

Der kleine Südseestaat Cookinseln hat die größte Meeresschutzzone der Welt ausgerufen. Das riesige Seegebiet ist etwa so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen, 1,1 Millionen Quadratkilometer. Dort ist das kommerzielle Fischen verboten. Die Cookinseln bestehen aus 15 Atollen mit einer Gesamtfläche von 240 Quadratkilometern. Dort leben weniger als 20.000 Menschen.

Balance
"Die Meeresschutzzone schafft den Rahmen für nachhaltige Entwicklung, eine Balance zwischen Wirtschaftswachstum, etwa durch Tourismus, Fischerei und Rohstoffabbau im Meer, und dem Erhalt der Biodiversität sowie Riffen und Inseln", sagte der Regierungschef der Cookinseln, Henry Puna, nach einem Bericht der Pacific Island-Nachrichtenagentur vom Donnerstag. Auf den Cookinseln findet gerade das Gipfeltreffen der Organisation der Pazifik-Staaten (Pacific Islands Forum) statt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Zettel enthüllte eklige Hotel-Details
Gast versteckte ihn Zettel enthüllte eklige Hotel-Details
Als ein Urlaubsgast den Zettel in seinem Zimmer fand, ekelte er sich. 1
"The Beach" wird geschlossen
Korallensterben "The Beach" wird geschlossen
Der Traumstrand wurde durch den DiCaprio-Blockbuster weltberühmt. 2
Schönste Insel der Welt gesperrt
Für Touristen Schönste Insel der Welt gesperrt
Die Menschen, die vom Tourismus leben, sind wegen der Entscheidung schockiert. 3
Die besten Airbnb-Unterkünfte Österreichs
Bewertungen Die besten Airbnb-Unterkünfte Österreichs
Die Vermietungsplattform wertete Buchungen in ganz Österreich aus. 4
Das ist uns im Urlaub am wichtigsten
Aktuelle Studie Das ist uns im Urlaub am wichtigsten
87 Prozent der Österreicher planen heuer eine Reise. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.