Das Sofitel gleicht Staatsgeheimnis

"Grand Opening" am Dienstag

Das Sofitel gleicht Staatsgeheimnis

Am Montag zeigt die Uniqua „ihren“ Nouvel-Tower der Medienöffentlichkeit. Ausgewählte Journalisten dürfen einen Blick ins neue Sofitel Vienna Stephansdom am Donaukanal, die Suiten und den Spa-Bereich werfen. Erst am 14. Dezember beziehen die ersten Gäste ihre luxuriösen Zimmer, die sie sich bisher nicht einmal im Internet anschauen konnten. Zahlen werden sie zwischen 270 und 3.200 Euro pro Nacht.

Gourmet-Tempel
Sofitel macht ein großes Geheimnis um sein neues Fünf-Sterne-Haus in Wien. Am Dienstag ist das „Grand Opening“. Auch von dem unter Gourmets sehnlichst erwarteten Luxusrestaurant Le Loft im 18. Stockwerk des Towers gibt es noch keine Bilder. Gewiss ist, dass die Küchenlinie vom Elsässer Starkoch Antoine Westermann vorgegeben und vom Deutschen Raphael Dworak ausgeführt wird. Und zwar eine Elsass-Küche ohne spektakuläre Experimente.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.