Sonderthema:
Die 14 größten Touristenfallen

Forbes-Liste

Die 14 größten Touristenfallen

Überteuerte Eintrittspreise, schlechte Aussicht und ewig lange Warteschlangen: An diesen Orten macht Sightseeing bestimmt keinen Spaß...

Touristen-Nepp
Das US-Magazin "Forbes" hat die 14 größten Touristen-Nepp-Orte der Welt gewählt – also Orte, an denen es voll ist und an denen Urlauber abgezockt oder von aufdringlichen Verkäufern genervt werden. Oft gibt es dann nicht mal etwas interessantes zu sehen.

Geldanlage
Bestes Beispiel: Der Trevi-Brunnen in Rom. Jeder Reiseführer macht Sie darauf aufmerksam, dass Ihnen das Glück nur hold ist, wenn sie unzählige Münzen im Brunnen versenken.Die Einnahmen, die die Stadt Rom durch das regelmäßige Herausfischen der Münzen hat, werden auf etwa 200.000 Euro pro Jahr geschätzt.

Durchklicken! Die größten Touristenfallen:

slideshowsmall

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie für 2018 So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 1
Vogel donnert gegen Flieger und bleibt stecken
USA/Mexiko Vogel donnert gegen Flieger und bleibt stecken
Es gab ein Treffen der seltenem Art - mit einem Todesopfer. 2
Künstliche Mega-Oase in Spanien geplant
"Alovera Beach" Künstliche Mega-Oase in Spanien geplant
Ein 15.000 Quadratmeter großer Sandstrand soll die Gäste in die Anlage locken. 3
Die ältesten Kunstwerke Deutschlands
40.000 Jahre Die ältesten Kunstwerke Deutschlands
Die Schwäbische Alb lässt Stonehenge und Chinas Große Mauer „jung“ aussehen. 4
Evakuierung: ICE rammt Wildschweine
Deutschland Evakuierung: ICE rammt Wildschweine
Die Anzahl der toten oder verletzten Tiere ist weiterhin unbekannt. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.