Die Geheimplätze der Südsteiermark

Gold-Herbst

Die Geheimplätze der Südsteiermark

!My home is my Buschenschank.“ Dieses Motto haben Südsteirer zur ihrer Lebensphilosophie gemacht. Mehr noch als die Wiener ihre Heurigen-Kultur. In der Südsteiermark erlebt man wie an keinem anderen Ort in Österreich die Leichtigkeit des Seins. Wer in dieses urige Gebiet eintaucht, wird das Gefühl nicht los, dass hier die Unbekümmertheit zuhause ist. Den Franzosen schreibt man das „savoir vivre“ zu. Die Südsteirer haben ihre ganz eigene, äußerst charmante Interpretation dieses Lebensgefühls. Bei Wein, Brettljausen und einem fast meditativen Panorama ist hier ein ganz besonders fröhlicher Menschenschlag entstanden.

Millionenberge

Keine Frage, die Südsteiermark ist schon viele Jahrzehnte ein Hotspot für den Genuss. Doch neuerdings zieht die einmalige Hügellandschaft immer mehr Betuchte an. Die schwerreichen Unternehmer Christian und Nora Trierenberg haben hier ihr neues Zuhause gefunden. Inspiriert von den Weinbergen avancierte Nora Trierenberg zur Winzerin. Auch Ex-Tennisstar Thomas Muster wohnt hier samt Familie. Und auch der frühere VW- und BMW-Vorstandchef Bernd Pischetsrieder hat sich ein Anwesen am Hügel gekauft.

Insidertipps
Eine, die hier von Kindesbeinen an residiert, ist Renate Polz. Die anerkannte Gartenexpertin und Ehefrau von Top-Winzer Walter Polz hat für MADONNA eine Tour zu den Geheimplätzen der Südsteiermark gemacht.
Einer der brandaktuellen Polz’schen Lieblingsplätze ist die Magnothek. Am Zieregg hat sich Topwinzer Manfred Tement einen Traum erfüllt. Das kleine Kircherl samt Weingut aus dem 17. Jahrhundert kennt er schon seit seiner Kindheit. Vor acht Jahren erhielt er endlich die Pacht, im Vorjahr wurde er mit der Renovierung des Ensembles fertig. Der alte Weinkeller der Kirche mutierte zur „Magnothek“ mit vielen kostbaren Magnumflaschen. Das alte Presshaus funktionierte er zum Gasthaus um. Von der Terrasse hat man den schönsten Blick über Grassnitzberg und Zieregg.
Der Wein Walk. Ebenfalls ganz neu: Der Wein Walk des Weingutes Mahorko. Die „state of the Art“-Genießerweinlounge schwebt über den malerischen Weinbergen. „Die Lounge des Jungwinzers Marhorko lädt zum Chillen und Degustieren ein“, erzählt Renate Polz.

Renate Polz' Hotspots:

  • Magnothek. Traum-Gasthaus von Manfred Tement in Zieregg mit „Wow“-Ausblick. 8461 Berghausen, Zieregg 3, www.magnothek.at
  • Genussregal. Das moderne Mekka des steirischen ­Genusses. Tolle Architektur. 8461 Vogau, An der Mur 13, Täglich geöffnet,www.genussregal.at
  • Wein Walk. Hier vergisst man fast den Hunger. Die Gäste schweben auf der Terrasse über den Weinbergen des Restaurants Mahorko, Glanz an der Weinstraße/Leutschach. www.mahorko.at
  • Las Legas. Das Kultlokal in Spielfeld. Hier erlebt man einen unvergesslichen Abend. 8471 Spielfeld 168.     www.las-legas.at
  • Schloss Seggau. Eines der romantischsten Hotels in der Südsteiermark.
    www.seggau.at
  • Café Elefant. Eine Institution in Leibnitz: Wirtin Trixi Drennig. cafe-elefant.at

Ein Juwel der Südsteiermark ist auch das Schloss Seggau. „Das Schloss hat eine magische Ausstrahlung. Hier unternimmt man eine Zeitreise zu den Anfängen des Weinbaus in dieser Gegend“, so Polz. Das Highlight: Der Römerstein. Das Motiv zeigt einen unfreien Diener, der in der rechten erhobenen Hand ein sogenanntes Winzermesser hält. Mit diesem Rebmesser wurden die Stöcke geschnitten und die Trauben geerntet.

Man kann in dieser Darstellung einen „steinernen Zeugen“ sehen, der vermuten lässt, dass schon die Römer in dieser Region Weinbau betrieben haben.
Die originellsten Treffs. Keine Buschenschank, aber trotzdem immer einen Stopp wert, ist das Las Legas in Spielfeld. Es ist das originellste Lokal der Südsteiermark. Inhaber Werner Legat hat aus einer aufgelassenen Tankstelle wenige Meter von der Grenze entfernt ein Harley-Davidson-Treff gemacht. Der Patron serviert beste Steaks vom Grill. Hier geht an Wochenenden die Post ab. Winzer, „zuagraste“ Millionäre und alteingesessene Südsteirer feiern hier Tisch an Tisch.

Der Titel der herzlichsten Gastgeberin in der Südsteiermark geht aber an Trixi Drennig. Sie schupft mit viel Liebe das Café Elefant am Hauptplatz in Leibnitz. Doch natürlich dreht sich auch hier alles um den Wein, wie etwa die selbst komponierte „Original Leibnitzer Weintorte“.

Genussregal
Das neueste Projekt der Gebrüder Polz ist das Genussregal. Sechs Millionen Euro wurden investiert, um den Produkten der Südsteiermark einen modernen Tempel zu bauen. Eine Ausstellung erzählt die Entstehungsgeschichte von Öl, Essig, Eingelegtem, Obst, Säften, Marmeladen, Chutneys und Wein. Im Genussregal kann man die Südsteiermark mit allen Sinnen erleben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 5
Deshalb sollten Sie niemals im Flugzeug schlafen
Achtung Deshalb sollten Sie niemals im Flugzeug schlafen
Ein Nickerchen im Flugzeug könnte für Ihre Gesundheit schlimme Folgen haben. 1
Hier können Sie Ferienhäuser für einen Euro erwerben
Wie geht denn das? Hier können Sie Ferienhäuser für einen Euro erwerben
In dem beliebten Urlaubsland wird der Traum vom Ferienhaus wahr. 2
Deshalb verzichten Hotels auf diese Zimmernummer
USA Deshalb verzichten Hotels auf diese Zimmernummer
Aus Angst vor Orgien oder Diebstahl wird die Zahl 420 vermieden. 3
Dieser Privat-Jet kostet über 60 Millionen Euro
Reise Dieser Privat-Jet kostet über 60 Millionen Euro
Der Flieger ist bis zum Jahr 2021 ausverkauft. 4
Das passiert, wenn die Technik im Flugzeug ausfällt
Stewardess packt aus Das passiert, wenn die Technik im Flugzeug ausfällt
Stewardess erklärt: So reagiert die Crew bei Problemen im Flieger. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.