Dubai ist das Zentrum des Luxus

Über-Morgenland

© sxc

Dubai ist das Zentrum des Luxus

Zugegeben: Für Urlauber mit romantischem Gemüt ist Dubai nichts. Denn mit 1.001-Nacht-Flair kann das Emirat nicht dienen. Dafür mit Luxus bis zum Abwinken. Sechs Stunden Flug, und Sie befinden sich im Reich der Superlative. Das beginnt bei 350 Sonnentagen und endet bei Hotelpalästen und Shoppingmalls, so luxuriös und spektakulär, wie sie die Welt bis jetzt noch nicht gesehen hat.

Burj al Arab
burjalarab_sxc
Das bekannteste Hotel im Sandkasten für Reiche ist nach wie vor das 321 Meter hohe Burj al Arab. Das gigantische Bauwerk in Form eines Segels hat Dubai 1999 berühmt gemacht. Aber diesen Status wird das Sieben-Sterne-Hotel nicht mehr lange halten können. Denn in Dubai sind derzeit einige Mega-Projekte in der Pipeline. So soll 2008 Designer Giorgio Armani im höchsten Tower der Welt, dem Burji Dubai, sein erstes Hotel eröffnen. Gespannt darf man auch auf Palm Island sein.

Künstliche Insel
dubai
Auf der künstlich angelegten Insel, die aus der Vogelperspektive die Form einer Palme hat, soll in Zukunft das gigantische Luxushotel Atlantis Dubai mit 2.000 Zimmern den exklusiven Gästen unvorstellbaren Prunk bieten. Die Verwandlung von der ehemaligen Beduinenstadt in das Manhattan des Orients passiert nicht aus Langeweile der milliardenschweren Scheichs, sondern als Investition in die Zukunft, wenn das schwarze Gold nicht mehr sprudelt.

Piste in der Wüste
dubai_schnee_sxc
Die fantastischen Ideen der Scheichs kennen in Dubai keine Grenzen. Hier gibt es auch das erste Indoor-Skiresort des Orients. Auf 400 Metern schlängeln sich die zwei Abfahrten den künstlichen Hang hinunter. Aber der Winterzauber mitten in der Wüste geht noch weiter: Das Gelände umfasst auch einen 3.000 Quadratmeter großen Park für Snowboarder und zwei Hütten zur Einkehr. Das Skiresort ist die Attraktion der Mall of the Emirates. Auf 223.000 Quadratmetern kann man sich hier dem ultimativen Kaufrausch hingeben. Bis 2010 so schätzt man, sollen pro Jahr zehn Millionen Urlauber Dubai besuchen. Auch immer mehr Österreicher entdecken die exzentrische arabische Welt als beliebtes Urlaubsziel. Allein Jumbo Touristik fliegt jährlich rund 2.000 Österreicher ins Urlaubsparadies. Und der Ansturm nimmt kein Ende: Allein 2006 verzeichnete Dubai einen Zuwachs von zwölf Prozent an österreichischen Gästen. Für Orientkenner ist besonders der Ramadan die optimale Reisezeit, weiß Christian Zobel von Botros-Tours: „Weniger Touristen und die abendlichen Feierlichkeiten sind nur einige Gründe, die den islamischen Fastenmonat so faszinierend machen.“

Abu Dhabi holt auf
emirates_palace
Aber noch ein weiteres steinreiches Emirat mausert sich zur Urlaubsdestination für die High Society. Abu Dhabi möchte mit ähnlich spektakulären Projekten wie zwei Golfplätzen, Kunstgalerien sowie einem Guggenheim-Museum punkten. Luxus ist natürlich auch hier angesagt: So wurde das teuerste Hotel der Welt, das Emirates Palace, mit Investitionskosten von zwei Milliarden Euro errichtet. Als Hotelgast erlebt man das Gefühl: Geld spielt keine Rolle...

Exklusives Flair: Zentrum des Luxus: Dubai
dubai5_sxc
Mit der Eröffnung des Burj al Arab wurde Dubai weltbekannt. Es war das erste Sieben-Sterne-Hotel der Welt und gilt heute noch als das Non-Plus-Ultra in Sachen Luxus. Durch seine segelartige Architektur ist dieses Gebäude zum Symbol der Skyline der Stadt geworden. Einen Blick des Inneren zu erhaschen ist gar nicht so einfach. Man muss zumindest Gast in einem der acht Restaurants sein. Wer sich einen Urlaub der Superlative leisten möchte, muss mit rund 1.000 Euro pro Nacht rechnen. Demnächst werden in Dubai noch weitere exzentrische Ideen verwirklicht, wie z. B. die Hotelinsel Palm Island mit über 40 luxuriösen Hotels.

Palasthotel: Emirates Palace
Superlativen lassen sich am besten in Zahlen messen, und davon hat das Emirates Palace genug zu bieten: Beispielsweise ist es einen Kilometer lang. Der hoteleigene Privatstrand erstreckt sich über eine Länge von stattlichen 1,3 Kilometern. Für Gourmets bietet es zehn verschiedene Restaurants. In den 68 Suiten, die jeweils bis zu 680 Quadratmeter groß sind, wird Prunk ohne Ende geboten. Verkleidungen mit Blattgold sind hier Standard. Pro Nacht zahlt man ab 700 Euro.

Nächste Seite: Von Dubai bis in den Oman

Erlebnispaket für Dubai von Sunny Islands VIP Travel.
7 Nächte inkl. Flug, Safaris und Besichtigungen in einem Luxus-Strandhotel um 1.677 Euro (ab 1.11).
Jumbo Touristik. Ab sofort bietet der Reiseveranstalter 5 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück im 3*-Hotel Umm Al Quwain ab 830 Euro an.
Restplatzbörse. 5 Nächte im Emirat Ras Al Khaimah um 750 Euro. Doppelzimmer mit Frühstück im 4*-Hotel Hilton.
Länderkombi. Gulet bietet Reisen nach Dubai und in den Oman.
7 Nächte inklusive Flug ab 2.115,- pro Person.
Rundreise. 4 Nächte Emirate-Hopping (exkl.Flug) von Tui ab 705,- Euro pro Person.
Sunny Islands VIP Travel bietet jeden Montag einen Ganztagesausflug von Dubai nach Abu Dhabi an. Kinder bis 12 zahlen 25 Euro, Erwachsene 45 Euro.
Flug only. Für Indiviual-Reisende gibt es von Lufthansa-Flüge von Wien nach Dubai. Das Angebot gilt von 20. Dezember bis 6. Jänner und kostet ab 658 Euro.
Hotel only. Exklusivität erleben Sie im Jumeirah Beach Hotel ab 690 Euro pro Zimmer und Nacht. Für kleinere Reisebudgets: Rimal Rotana Suites bietet Zimmer ab 62 Euro pro Person an. Buchbar über www.hotelcompany.com

Nächste Seite: Ägypten: Urlaubsparadies für Kulturhungrige, Badenixen und vor allem Familien

egypt2_sxc

Mitten im Winter ein Sonnenbad genießen? Kein Problem: Ägypten bietet Temperaturen wie hierzulande im Hochsommer. Und das Land der Pharaonen lockt nicht nur mit 6.000 Jahren Geschichte, Kultur und bunten Basaren, sondern auch mit Oasen der Entspannung. Sightseeing in Kairo, schnorcheln oder golfen in Hurghada. Oder eintauchen in die faszinierende Welt der alten Götter in Luxor. Hier findet jeder für seine Relax-Bedürfnisse das optimale Umfeld. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Ägypten laut Reiseveranstalter TUI zu einer der beliebtesten Reisedestinationen des Winters wurde. Eine der spannendsten Arten, das Land, aber auch die Leute kennenzulernen, ist eine Kreuzfahrt auf dem Nil. In traditionellem Flair und mit modernster Ausstattung kann man sich von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten treiben lassen. Im Gegensatz zu Dubai ist Ägypten eine klassische Familiendestination. Das bestätigt auch Martin Bachlechner, Vorstand der Verkehrsbüro Group: „Badespaß und Kultur auf hohem Niveau stehen hier in einem perfekten Preis-Leistungsverhältnis. Ideal für das Familienbudget.“ Mit einem Besucher-Plus von 35 Prozent zum Vorjahr, ist das Land am Nil damit der absolute Family-Hit. Fazit: Winterjacken zumindest für zwei Wochen im Schrank lassen und den nächsten Flug in die Sonne buchen!

Kultur, Sonnenspaß & Co
ETI. 7 Nächte inkl. Flug im 3*-Hotel Shedwan Golden Beach in Hurghada um 598 Euro
Weihnachts-Special. Reise nach Luxor mit ITS Billa-Reisen. Eine Woche All-Inclusive kostet 934 Euro pro Person im Doppelzimmer.
Kombiangebot. Zwei in einem: Mit Safari Club kann man von November bis April ab 1.590 Euro 1 Woche nach Ägypten und Kenia reisen. Ruefa bietet die Variante Kairo und Nilkreuzfahrt ab 1.155 Euro für 7 Nächte im Doppelzimmer an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Achtung! Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Viele Urlauber posten vor Antritt ihrer Reise ein Foto der Bordkarte. 4
10 Orte, zu denen Sie reisen müssen
Wunderschön 10 Orte, zu denen Sie reisen müssen
Sie müssen die bizarr-schönen Gegenden unbedingt auf Ihre Wunschliste setzen. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen