Ein Hotel verblüfft seine Gäste Ein Hotel verblüfft seine Gäste Ein Hotel verblüfft seine Gäste Ein Hotel verblüfft seine Gäste Ein Hotel verblüfft seine Gäste Ein Hotel verblüfft seine Gäste

Kreativ

 

 

 

 

 

 

Ein Hotel verblüfft seine Gäste

Frühstückseier mit aufgemalten Gesichtern, Fußbäder für Firmengäste und Singlekissen mit angenähtem Arm zum Kuscheln: Für solche Ideen wurde das Hotel Bischofschloss in Markdorf am Bodensee jetzt als Dienstleister des Jahres ausgezeichnet. Das weltweit erste Mindness-Hotel will Kunden nicht nur verwöhnen, sondern auch verblüffen.

"Papa-hast-du-mir-was-mitgebracht-Service"
Das Hotel Bischofschloss ist anders als andere Häuser. So bietet der findige Unternehmer den „Papa-hast-du-mir-was-mitgebracht-Service" an. „Viele von meinen Tagungsgästen sind Eltern", sagt der kreative Geschäftsführer Bernd Reutemann. Deshalb steht an der Rezeption ein Korb mit kostenlosen kleinen Geschenken für Kinder aller Altersklassen.

Webcam im Kühlhaus
Und im Hotel Bischofschloss gibt es keine Mitarbeiter des Monats, sondern Gäste des Monats - von den Mitarbeitern gewählt. „Das sind Gäste, die besonders liebenswert oder sympathisch waren - oder die sich über etwas beschwert haben und uns damit die Chance gaben, uns zu verbessern", sagt Reutemann. Weitere Ideen der „Schlossgeister": Mohrenkopfbrötchen in der Tagungspause, ein Aufzug, der wie eine Dusche aussieht, und eine Webcam im Kühlhaus. Manchmal versorgen sie auch einen Verkehrsstau mit kostenlosen Getränken.

Mindness
Auch einen neuen Namen hat er sich für sein Konzept ausgedacht: Mindness. Was das heißt? „Wir denken darüber nach. Wir denken weiter, wo andere aufhören. Und manchmal denken wir auch vor", erklärt Reutemann. „Mindness bedeutet, dass jeder Einzelne sich seiner Handlungen bewusst werden sollte und nicht vergisst, dass jeder Tag zählt." So gibt es als Betthupferl zum Beispiel nicht irgendeine Süßigkeit, sondern Dinge, die die Gäste aus ihrer Kindheit kennen.

"merk-würdig"
Sogar in London und Tokio wurde schon über das kleine Hotel im Fernsehen berichtet. Immer mehr Menschen werden auf die „merk-würdigen Methoden" des Bernd Reutemann aufmerksam. So auch ein Arzt, der seit seinem Besuch im Bischofschloss die Patienten mit einem Lotterielos für Wartezeiten von mehr als 15 Minuten entschädigt. Auch viele Unternehmen holen sich inzwischen Anregungen von den „Schlossgeistern". „Im vergangenen Jahr hatten wir viele Ärzte, Optiker, Autohäuser und Verwaltungsmitarbeiter bei uns, die sich bei Seminaren über unsere Servicekultur informierten", berichtet Bernd Reutemann.

Mehr Infos: www.mindnesshotel.de

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Achtung! Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Flugbehörden warnen, dass im Ernstfall Verletzungsgefahr besteht. 1
Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Sexy Blondine Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Auf Instagram präsentiert die Blondine ihre sexy Rundungen 2
Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Österreich nicht unter Top 15 Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Dieser österreichische Nachbar macht alles richtig. 3
7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Insiderin packt aus 7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Wer an Flugangst leidet, sollte jetzt besser nicht weiterlesen. 4
Deshalb sollten Sie zum Fliegen immer einen Tennisball mitnehmen
Must-Have Deshalb sollten Sie zum Fliegen immer einen Tennisball mitnehmen
Eigentlich ist ein Tennisball wohl das Letzte an das man denkt. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.