Erster Wiener Tourist im All

Schwerelos

© EPA

Erster Wiener Tourist im All

Ende 2009 erfüllt sich Franz Haider einen Traum, den Tausende hegen, sich aber nie leisten können: Der smarte Transport-Unternehmer und Abenteuerfreak fliegt als erster Wiener Weltraum-Tourist und als zweiter Österreicher nach A(u)stronaut Franz Viehböck ins All.

135.000 Euro
Haider ist der spektakuläre Ausflug ins Weltall 135.000 Euro wert. Dienstag hat er den ertrag mit der Firma Virgin Galactic unterschrieben. "Ich habe bereits bezahlt und freue mich immens auf den Weltraum", sagt Haider im ÖSTERREICH-Talk.

Drei Stunden im All
Von einer Startrampe in New Mexico geht es in einem Jahr los, Haider wird mit dem Spaceship 2 drei bis fünf Stunden im All sein, davon allerdings nur wenige Minuten in der Schwerelosigkeit schweben. Mit dem Mutterschiff geht es zunächst auf eine Höhe von 15 Kilometern. Dort zündet dann eine Trägerrakete, die Haider binnen 90 Sekunden auf 110 Kilometer hinaufschießt – in die Schwerelosigkeit. Haider: "Schwerelosigkeit stelle mir so ähnlich wie im Wasser vor." Zur Vorbereitung darauf macht Haider Gesundheitstests in Wien und drei Trainingstage in den USA unmittelbar vor dem Flug.

Doch was bewegt einen 45-Jährigen, der im Berufsleben fast alles erreicht hat, zu diesem Trip? "Ich investiere am liebsten in Erlebnisse. Das wird etwas, woran ich mich ein Leben lang erinnern", sagt Haider. Er habe Flüge ins Weltall schon länger verfolgt. Als er im TV einen Bericht über das Angebot des Veranstalters sah, schlug er zu.

Erst 470 Menschen im All. Weltweit waren erst 470 Astronauten und eine Handvoll Touristen im All. "Der Anreiz, unter den ersten 500 oder 1.000 Menschen im Weltall zu sein, ist groß“, sagt Bernhard Stingl von Virgin Galactic. Haider ist das egal: "Ich will endlich die Erde von oben sehen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Irre Aktion Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Italienische Hotels möchten, dass ihre Gäste wieder mehr Sex haben. 4
Das sind die Top-Reiseziele 2017
Ranking Das sind die Top-Reiseziele 2017
Lonely Planet hat gewählt: Diese Länder sind nächstes Jahr besonders angesagt. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen