Holen Sie sich Ihren Traumurlaub!

Ferienmesse 2010

Holen Sie sich Ihren Traumurlaub!

Zum Auftakt der Urlaubssaison 2010 geht vom 14. bis 17. Jänner Österreichs größte Publikumsmesse für Urlaub, Reisen und Freizeit, die "Ferien-Messe Wien" in Szene. Rund 800 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihre vielseitigen Angebote.

Zu den vom Messepublikum geschätzten Traditionen der "Ferien-Messe Wien" zählt die Gepflogenheit, alljährlich ein anderes internationales Partnerland sowie ein anderes österreichisches Bundesland als heimische Partnerregion in den Vordergrund zu stellen. „Für 2010 konnten wir mit Tunesien und dem SalzburgerLand wieder zwei Tourismusdestinationen gewinnen, die beim heimischen wie internationalen Reisepublikum ganz oben in der Beliebtheitsskala stehen“, freuen sich Ing. Christian Friedl, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereichs Messen bei Reed Exhibitions Messe Wien, und Messeleiterin Daniela Hinterhölzl auf die Präsentationen der Messepartner.

Tunesien: "Erlebe Deine Träume"
Unter diesem Motto steht die Einladung Tunesiens, das mediterranes Flair mit einem Hauch Orient in die Halle A der Messe Wien zaubern wird. „Die Ferien-Messe Wien ist für unser Tourismusland ein idealer Auftakt zur Badesaison 2010 und eine gute Gelegenheit, das anspruchsvolle Publikum aus Wien und Umgebung über die Vielfältigkeit Tunesiens zu informieren“, unterstreicht Riadh Dkhili, Direktor des Tunesischen Fremdenverkehrsamtes in Wien. „Denn nicht nur in den Sommermonaten locken 1.300 Kilometer Sandstrände und das türkisblaue Meer. Die Ganzjahresdestination am Mittelmeer bietet ein mildes Klima, interessante Kulturstätten, traumhafte Golfplätze, Wüstenabenteuer und luxuriöse Wellness-Oasen mit Thalassotherapie – und all das nur zwei Flugstunden von Österreich entfernt.“

Kulturelle Vielfalt
Die Kultur Tunesiens reicht dreitausend Jahre zurück. Von den Phöniziern über die Karthager, Römer, Türken, Araber und Berber haben zahlreiche Völker ihre Traditionen und ihr kulturelles Erbe im Mittelmeerland hinterlassen. Doch auch die moderne Kultur hat einen festen Platz in Tunesien. Im Sommer finden zahlreiche Festivals statt. Das berühmte internationale Festival der klassischen Musik im römischen Kolosseum von El Jem wird alljährlich im Juli vom Wiener Opernballorchester eröffnet.

Paradies für Golfer
Das Golfspiel ist in Tunesien speziell im Winter und Frühling ein Thema: Während in Österreich die „Greens“ unter dicken Schneedecken liegen, kann man in Tunesien auf zehn Golfplätzen sein Handicap verbessern. Die natürlichen Gegebenheiten – Olivenbäume, Dattelpalmen oder Kakteen, schroffe Klüfte und die kühle Meeresbrise – machen landschaftlich wie spielerisch den besonderen Charme aus. „Abschlagen unter Palmen, mit einer Brise Mittelmeer“, so Direktor Riadh Dkhili, „soll für alle Messebesucher möglich sein: Ein Golfsimulator steht an allen vier Messetagen für unsere Besucher am Tunesien-Stand in der Halle A, Stand 519, zur Verfügung. Unter Anleitung von Golf-Pros kann jeder am Gewinnspiel ‚nearest to the pin‘ teilnehmen und eine Golfreise nach Tunesien gewinnen.“

Wellness dank Thalasso-Kuren
Dann die Thalassotherapien: Schon die alten Römer wussten um die heilende Wirkung des Meereswassers. Heute ist Tunesien weltweit der zweitgrößte Anbieter von Thalassotherapien. Von Tunis bis Djerba bieten zahlreiche luxuriöse Hotels „Thalasso-Kuren“ zu besten Preisen an. Und im 37°C warmen Meerwasser kann man während des ganzen Jahres baden, man kann aber auch dem Ruf der Wüste folgen. 200 Kilometer von der Küste entfernt, bietet die tunesische Sahara jenen, die einen gewissen Komfort nicht missen wollen, eine moderne Hotel- und Straßeninfrastruktur, die Tunesien-Besucher in diese faszinierende Welt aus Dünen, Nomaden und Dromedaren eintauchen lässt.

Was wäre eine touristische Messepräsentation ohne Folklore? Während der Kupferschmied seine Kunst vorführt, der Töpfer im Handumdrehen eine Wunderlampe zaubert, tanzen Bauchtänzerinnen in bunten Gewändern zu orientalischen Rhythmen. Mit süßen Datteln und sonnenverwöhntem Wein wird das Team des Tunesischen Fremdenverkehrsamtes alle Fragen über Land und Leute beantworten – und ihnen ein herzliches Willkommen entbieten, in der Landessprache: marhaba bikoum!

Salzburg: "Kultur & Kulinarik"
Als heimische Partnerregion wird sich das SalzburgerLand auf mehr als 500 Quadratmetern in der Halle B (Stand: 0901) präsentieren. Gemeinsam mit der Stadt Salzburg, den „Da geht’s mir gut“-Hotels, dem Salzburger Seenland Tourismus, den Salzburger Privatzimmervermietern, Urlaub am Bauernhof, Obertauern, der Ferienregion Lungau, der Salzburger Sportwelt, dem Gästeservice Tennengau und Saalbach Hinterglemm stellt SalzburgerLand Tourismus die Vorzüge des Bundeslandes und in der Mozartstadt vor. Anlässlich des 90-Jahr-Jubiläums der Salzburger Festspiele im kommenden Jahr hat sich das weltweit berühmte Theater- und Musikfestival der Präsentation im Rahmen der "Ferien-Messe Wien 2010" angeschlossen. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Auftritts steht die Urlaubsinformation zu unterschiedlichen Themen und Ferienregionen im SalzburgerLand.

Opernkulisse der Salzburger Festspiele
Ein besonderes Highlight des Messeauftritts wird die 154 Quadratmeter große Aktionsfläche der Salzburger Festspiele sein: die sechseinhalb Meter hohe Opernkulisse aus der Vorjahresproduktion „Moïse et Pharaon“ lässt die Messebesucher „hinter die Kulissen“ blicken, Originalrequisiten und Kostüme schaffen eine Atmosphäre voll Festspiel-Flair. Ähnlich den Siemens-Festspielnächten können Besucher vorangegangene Produktionen und Festspielprogrammpunkte auf einer Leinwand mitverfolgen.

„Mit dem Schwerpunkt ‚Kultur & Kulinarik‘ werden im SalzburgerLand zwei Angebotsbereiche verknüpft, die für Salzburg-Reisende von großer Bedeutung sind“, erklärt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft, zum Messeauftritt. „Wander-, Familien-, Rad- und Erholungsurlauber geben bei Umfragen an, dass sie an Salzburg ganz besonders das kulturelle Angebot und die weltberühmten Sehenswürdigkeiten schätzen.“ Besonders beliebt ist die Kombination aus Wander- und Outdoor-Erlebnissen und kulturellen Aktivitäten bei Sommergästen im SalzburgerLand. Der Kulinarik-Bereich wird auf der "Ferien-Messe Wien 2010" durch den Großarler Gastronomen Peter Hettegger abgedeckt, der den Messebesuchern in seiner zweistöckigen Stiegl-Alm traditionelle Salzburger Schmankerl serviert.

Urlaubsregion mit vielen Facetten
Ob Aktivurlauber, Naturliebhaber oder Feinschmecker – das SalzburgerLand bietet für Urlaubsgäste ein besonders abwechslungsreiches Angebot: Genussvolle Wanderungen im Salzburger Almsommer mit urigen Almhütten zur gemütlichen Einkehr, ein umfangreiches Radwegenetz für Rad- & Mountainbike-Begeisterte und die „Via Culinaria“ mit sieben Genusswegen für Freunde der kulinarischen Genüsse. Im Winter lockt das SalzburgerLand alle Wintersportbegeisterten mit 22 Skiregionen, mehr als 1.700 Pistenkilometern, attraktiven Nordic Sports-Angeboten und packenden Events zum Schneevergnügen

Mehr Infos: www.ferienmesse.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 5
Diesen gefährlichen Fehler machen fast alle Passagiere
Experten warnen Diesen gefährlichen Fehler machen fast alle Passagiere
Fast alle Passagiere machen im Flieger diesen Fehler. 1
Deshalb sollten Sie im Flieger nicht am Gang sitzen
Experte erklärt Deshalb sollten Sie im Flieger nicht am Gang sitzen
Darum sollten Sie das nächste Mal lieber einen Fensterplatz buchen. 2
Schock: Was Piloten Passagieren nie verraten würden
Enthüllt Schock: Was Piloten Passagieren nie verraten würden
Piloten offenbaren die wahre Bedeutung ihrer „durch die Blumen-Sprache“ 3
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie für 2018 So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 4
Das sind die wertvollsten Pässe der Welt
Ranking Das sind die wertvollsten Pässe der Welt
Mit diesen Reisepässen reist man besonders einfach. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.