Glasbrücke splittert unter Touristen

Panoramaweg

Glasbrücke splittert unter Touristen

Der Glas-Panoramaweg im Yuntai Mountain Park zieht Touristen aus aller Welt an. Er führt über einen tausend Meter tiefen Abgrund und ist damit nichts für Menschen mit Höhenangst. Aber auch ohne Höhenangst braucht man hier viel Mut.

Das musste jetzt ein chinesische Tourist erfahren unter dessen Füßen plötzlich das Gras splitterte. Zuerst habe er ein merkwürdiges Knacken gehört, berichtet er dem "Telegraph", dann: "Mein Fuß wackelte ein bisschen. Ich habe nach unten geschaut und einen Riss im Glasboden gesehen." Wenig überraschend brach Panik aus, die Menschen schrien. es gab ein Gedränge, um von dem 260 Meter langen Glasweg runterzukommen.

Ein Sprecher des Parks bestätigte den Vorfall, beruhigte gleichzeitig aber auch. Die Risse seien entstanden, weil ein Besucher einen Edelstahlbecher fallen ließ. Es sei aber nur die oberste der drei Glasschichten gesprungen, für Touristen haben nie Gefahr bestanden. Die Brücke wird jetzt repariert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.