Golfparadies an der Türkischen Riviera Golfparadies an der Türkischen Riviera

Türkeiurlaub

© Türkisches Informationsbüro für Kultur und Fremdenverkehr

© Türkisches Informationsbüro für Kultur und Fremdenverkehr

Golfparadies an der Türkischen Riviera

Die Türkei als Schnittpunkt zwischen Asien und Europa verspricht seinen Besuchern eine Vielfalt an Kultur und Geschichte. Aber auch das sportliche Angebot kommt nicht zu kurz. So sind es gerade Golf-Urlaube, die sich in den vergangenen Jahren einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Die meisten Resorts befinden sich in der Nähe der Küstenregionen rund um Belek und Antalya. So können die Urlauber neben ihren sportlichen Ambitionen zur Verbesserung ihres "Handicaps" auch in vollen Zügen das Flair der Türkischen Riviera (Südküste) genießen.

Mildes Klima
Den Golfern aus aller Welt bietet vor allem das milde Klima von Oktober bis Mai - auch während der hier in Europa oft sehr kalten Wintermonate - optimale Bedingungen. Falls man die Golftasche dann doch einmal in die Ecke stellen will, gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben: Shopping, Wellness und auch das kulturelle Angebot der Region begeistern das ganze Jahr über. "Der Golfurlaub in der Türkei - der hat sich in den vergangenen Jahren von einem Geheimtipp zu einer immer beliebteren Reisevariante entwickelt. Das ist auch darauf zurückzuführen, dass zahlreiche interessante und qualitativ hochwertige Golf-Resorts - meist im Vier- und Fünf-Sterne-Segment - entstanden sind. So können Golfbegeisterte in einem ansprechenden Ambiente ihrem Hobby nachgehen und zusätzlich die Vielfalt der Türkei kennenlernen", so Özcan Hergül, Botschaftsrat in Wien.

Belek wird zum Golf-Zentrum
Nur 35 km östlich von Antalya und dadurch gut erreichbar liegt der Ort Belek, der in den vergangenen Jahren einen wahren Golf-Boom erlebt. Eingebettet in duftende Pinienwälder, Sanddünen und kilometerlange Strände bietet die Ferienregion seinen Besuchern ein Golferlebnis inmitten einer einzigartigen Landschaft. Aber nicht nur die Kombination aus Golf- und Badeurlaub lockt viele Besucher: Belek hat noch viel mehr zu bieten. Ausflüge zu Ausgrabungsstätten und ein kurzer Besuch in Antalya oder Side bieten sich an. Auch das nahe gelegene Taurusgebirge ist ein großer Anziehungspunkt. Außerdem bieten viele Hotels bzw. Resorts aufwendige Spa- und Wellnessbereiche und liefern zusätzliche Sportmöglichkeiten wie Tennis, Surfen, Segeln oder Tauchen.

1994 fiel der Startschuss
In der Türkei blickt man auf eine lange Golf-Tradition zurück: Der "Constantinople Golf Club" ist der viertälteste der europäischen Golfclubs. Er wurde 1895 gegründet. Seit 1992 existiert in der Türkei auch ein staatliches Programm, das den Golftourismus gezielt fördern soll. Früh wurde das Potenzial der Topografie der Türkischen Riviera in Verbindung mit dem Golf-Sport erkannt. So eröffnete 1994 der erste Golfkurs in Belek. Seit damals sind unzählige Resorts dazugekommen und renommierte Golfplatzarchitekten arbeiten nach wie vor an neuen Projekten.

Qualität und Design stimmen
Neben Belek gibt es auch in Antalya, Istanbul, Mugla (Südwest-Türkei) und sogar in Ankara Golfanlagen. Großen Anklang finden die türkischen Greens vor allem aufgrund der Pflege und des Designs. So hat beispielsweise der ehemalige irische Profispieler und Golfplatz-Designer David Feherty bei der Planung zahlreicher Anlagen (u.a. National Golfklub Antalya, Xanadu Belek) mitgewirkt und so die technisch anspruchsvollen Kurse auch zu einem optischen Highlight gemacht. "Golf in der Türkei, das steht für höchste Qualität in Verbindung mit einzigartiger Architektur und orientalischem Flair. Diese Kombination wissen unsere Gäste sehr zu schätzen", so Hergül.

Mehr Infos: www.turkinfo.at

Foto: (c) Türkisches Informationsbüro für Kultur und Fremdenverkehr

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Achtung! Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Flugbehörden warnen, dass im Ernstfall Verletzungsgefahr besteht. 1
Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Sexy Blondine Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Auf Instagram präsentiert die Blondine ihre sexy Rundungen 2
Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Österreich nicht unter Top 15 Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Dieser österreichische Nachbar macht alles richtig. 3
7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Insiderin packt aus 7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Wer an Flugangst leidet, sollte jetzt besser nicht weiterlesen. 4
Deshalb sollten Sie zum Fliegen immer einen Tennisball mitnehmen
Must-Have Deshalb sollten Sie zum Fliegen immer einen Tennisball mitnehmen
Eigentlich ist ein Tennisball wohl das Letzte an das man denkt. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.